Nach Meldungen des Senders "Sky Sport News HD" bekommt der Hamburger SV zum Saisonende seinen Traumtrainer. Thomas Tuchel soll die Hanseaten aus der bereits Jahre dauernden Krise führen. Tuchel selbst und auch der Verein dementieren die Meldung allerdings.

Die Verpflichtung von Thomas Tuchel beim Hamburger SV gelte auch im Abstiegsfall, meldet "Sky Sport News HD". Der frühere Coach des FSV Mainz 05 erhalte einen Vierjahresvertrag.

Erst am Montag war bekannt geworden, dass Tuchel dem ebenfalls interessierten Verein RB Leipzig eine Absage erteilt hatte.

Thomas Tuchel dementiert

Tuchel selbst will von einer Einigung nichts wissen. "Das ist eine Falschmeldung", sagte er bei "Sport1".

Auch Tuchels Berater Felix Ahns hat die Meldung dementiert. "Es gibt keine Einigung von Thomas Tuchel über einen Vertrag mit dem Hamburger SV, es gibt keinen neuen Stand", sagte er der Deutschen Presse Agentur. Auch der Hamburger SV will noch keinen Vollzug vermelden.

Vor knapp drei Wochen hatte der HSV Joe Zinnbauer freigestellt. Derzeit wird der Hamburger SV von Interimscoach Peter Knäbel angeleitet. Der hat noch sieben Spiele, um mit dem maroden Tabellensechszehnter. die Kurve zu kriegen und das Traineramt mit einem Klassenverbleib an Thomas Tuchel zu übergeben. Knäbels Debüt war mit einer 0:4-Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen bereits am vergangenen Wochenende missglückt.

(ska)