Fußballerisch hatten die Dortmund wenig zu bieten im Bundesliga-Derby bei Revier-Nachbar Schalke. Mehr los war am heimischen Hauptbahnhof: Wegen Fan-Ausschreitungen griff die Polizei ein.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Nach dem Bundesliga-Derby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund (0:0) in Gelsenkirchen ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans der rivalisierenden Klubs am Dortmunder Hauptbahnhof gekommen. Wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte, war ein einzelner Schalke-Fan nach der Partie am Samstagabend auf rund 800 ankommende BVB-Fans im Hauptbahnhof getroffen.

Die Fans hätten sich daraufhin gegenseitig provoziert. Laut Polizei griffen die Einsatzkräfte ein, als mehrere Personen auf den Schalke-Fan losgegangen waren, und drängten rund 80 Fans aus dem Gebäude. Dabei sei auch Pfefferspray zum Einsatz gekommen, sagte ein Sprecher. Zwei Dortmunder Fans seien festgenommen worden.

Mehrere Strafverfahren eingeleitet während Derby zwischen BVB und Schalke

Nach Angaben der Bundespolizei sollen die BVB-Fans den Schalke-Anhänger provoziert haben, dieser zurückgepöbelt und schließlich einen Dortmunder angespuckt haben. Dann sei die Situation eskaliert.

Schon während und unmittelbar nach der Bundesliga-Partie in Gelsenkirchen waren mehrere Strafverfahren eingeleitet worden, unter anderem wegen Körperverletzung und Beleidigung. (msc/dpa)

Lesen Sie auch: Für Lucien Favre könnte das Revier-Derby in Schalke zum Schicksal werden

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2019/20: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2019/2020: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.