Niklas Süle spricht über seine Zukunft. Wie es aussieht, wird die wohl nicht immer im Trikot des FC Bayern sein.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

2017 wechselte Niklas Süle von der TSG Hoffenheim zum FC Bayern. Anfangs noch als Nachwuchstalent hinter Jerome Boateng und Mats Hummels angesehen, hat der 24-Jährige zwei Jahre später die Chef-Rolle in der Münchner Abwehr inne.

Hummels spielt mittlerweile für den Bundesliga-Rivalen Borussia Dortmund, Boateng kommt beim FC Bayern nur noch sporadisch zum Einsatz. Er stand im vergangenen Sommer kurz vor einem Wechsel zu Juventus Turin, entschied sich dann aber doch, in München zu bleiben. Gedanken über einen Transfer ins Ausland macht sich auch Süle, wie er nun in einem Interview verraten hat.

Niklas Süle träumt von der Premier League

Süle sagte am Montag gegenüber "Spox", dass ihn sein Weg in Zukunft auf die Insel führen könnte. "Das ist eine der Ligen, in denen ich unbedingt mal spielen will", so Süle. In England hätte der 24-Jährige bereits vor seinem Wechsel zu den Bayern landen können, wie er weiter sagte.

"Es war eine Überlegung, in die Premier League zu gehen", sagte Süle, "zu dem Zeitpunkt habe ich den Wechsel nach München aber als besten Schritt gesehen." Der FC Chelsea soll dem 1,95-Meter-Mann 2017 ein Angebot gemacht haben. Doch Süle entschied sich für München - im Nachhinein wohl die richtige Entscheidung.

"Wie man sieht, bin ich sehr glücklich beim FC Bayern. Nicht nur, weil ich mich durchgesetzt habe, sondern auch, weil der Verein, die Fans und alle Mitarbeiter super sind", so Süle.

Verwendete Quellen:

  • spox.com: FC Bayern - Niklas Süle im Interview: "Einmal haben die Nachbarn die Polizei gerufen"
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2019/20: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2019/2020: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.