Mirko Slomka stand nach eigener Aussage zweimal kurz vor einem Engagement beim FC Bayern München. Das verriet der 49-jährige Trainer des Karlsruher SC gegenüber der ARD.

Demnach ist der Rekordmeister in der Saison 2007/08 das erste Mal an den Trainer herangetreten. Doch Slomka wollte sich damals ganz auf den FC Schalke 04 konzentrieren. "Als ich mit Schalke ganz gut stand, gab es Kontakt, den wir dann aber nicht vertieft haben, weil ich mit Schalke Meister werden wollte und nicht mit Bayern München zu dem Zeitpunkt kokettieren", so der Coach zur ARD.

Abstiegskampf statt Champions League

Statt Mirko Slomka übernahm Jürgen Klinsmann die Münchner. 2012 soll es erneut zu Gesprächen gekommen sein, die jedoch ebenfalls scheiterten: "Die Bayern haben sich dann anders entschieden", sagte Slomka.

Der Rekordmeister verpflichtete statt ihm Pep Guardiola, der mittlerweile bei Manchester City unter Vertrag steht. Slomka trainiert momentan den Karlsruher SC, mit dem er sich mitten im Abstiegskampf der Zweiten Bundesliga befindet. (juv)