Der Mann hat viele Talente: Max Kruse hat bei der Poker-WM in Las Vegas 23.500 Dollar gewonnen. Der 27 Jahre alte Zugang des VfL Wolfsburg wurde damit in der Spielform "Omaha" 26. und spielte seinen Einsatz von 10.000 Dollar locker wieder ein.

Anders als ein Großteil seiner neuen Teamkameraden hat Max Kruse noch etwas länger Urlaub - und diesen Urlaub weiß Kruse zu nutzen. Bei der Poker-WM in Las Vegas wurde der Neu-Wolf 26. Seinen Gewinn über 23.500 Euro spendet er wie immer sozialen Zwecken.

Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking hat kein Problem mit Kruses Zocken. "Was Spieler bei uns im Urlaub machen, ist Privatsache. Wenn er dann auch noch gewinnt, dann ist das doch gut für ihn. Dann hat er seinen Urlaub wenigstens finanziert", sagte Hecking der Deutschen Presse-Agentur. Der VfL-Coach berichtete aber, "mit Max Kruse ganz offen darüber gesprochen" zu haben: "Anders wäre es, wenn er in der Saison solche Termine wahrnehmen würde."

Tuchel soll den BVB wieder nach oben bringen - oder gleich neu erfinden.

Noch ist Kruse gewillt, seinen Urlaub in Las Vegas ganz auszukosten. "Ich werde sicher noch das 25.000-Dollar-Omaha-Turnier spielen und Vegas am 2. oder 3. Juli verlassen", sagte er in einem Interview des Internetportals pokernews.com.

Beim VfL Wolfsburg, Kruses neuem Verein, startet heute das Training. Kruse selbst wird erst am 8. Juli zur Mannschaft stoßen.

(dpa/ska)