Mats Hummels ist Anfang dieser Saison zu Borussia Dortmund zurückgekehrt. Gegen seinen Ex-Klub FC Bayern sollte er am Samstag im Supercup das erste Pflichtspiel absolvieren. Daraus wird wohl nichts.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Endlich wieder im gelb-schwarzen Trikot vor der Süd: Mats Hummels hätte am Samstag sein erstes Pflichtspiel nach seiner Rückkehr zu Borussia Dortmund bestreiten sollen. Doch er wird das Supercup-Finale wohl verpassen.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung fällt der Innenverteidiger überraschend aus. Am Vormittag trainierte Hummels noch normal mit. Am Ende der Einheit deutete er leichte Probleme an, schreibt die Zeitung. Der BVB und auch Hummels wollen kein Risiko eingehen. Ernsthaft verletzt sei er wohl nicht. Eine Bestätigung des Vizemeisters für den Bericht gab es zunächst nicht.

Supercup: Hummels verpasst Spiel gegen Ex-Kollegen

Hummels trifft damit auch nicht auf seine ehemaligen Kollegen. Erst vor der Saison wechselte der Weltmeister von 2014 vom FC Bayern zurück zum BVB. Nach den Münchner Zugängen von Lucas Hernández und Benjamin Pavard für die neue Saison hatte Hummels das Gespräch mit Trainer Niko Kovac gesucht und sich zu einem Wechsel zurück zur Borussia entschieden.

Spannend wäre deshalb gewesen, wie die Fans der Borussia reagiert hätten. "Ich gehe fest davon aus, dass Mats nicht mit Pfiffen begleitet wird. Man spürt, dass sich 90 Prozent aller Fans über den Wechsel freuen. Den einen oder anderen wird Mats mit seiner Leistung überzeugen", sagte Sebastian Kehl vor wenigen Tagen im Trainingslager im Schweizer Bad Ragaz.

Ob er recht behält, sieht Fußball-Deutschland am ersten Spieltag, wenn Dortmund zu Hause auf den FC Augsburg trifft.

(sap)

Quelle:

  • Bild: Hummels fällt aus
  • dpa

Niko Kovac: "Wenn wir ihn gewinnen, redet niemand mehr über den Supercup"

Niko Kovac hat ein Problem mit den Journalisten und deren Sicht auf den Supercup. "Dieser Titel besitzt in Deutschland keine Wertigkeit" - es sei denn, der FC Bayern München gewinnt ihn gegen Borussia Dortmund nicht. "Dann ist alles schlecht und der Supercup urplötzlich ein Thema." © DAZN