Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einer neuen Nummer zwei offenbar fündig geworden. Einem Medienbericht zufolge wechselt Marwin Hitz zur kommenden Saison vom FC Augsburg zum BVB.

Mehr aktuelle Sport-News im Überblick

Mit einem Schweizer Torwart-Duo geht Borussia Dortmund allem Anschein nach in die neue Saison. Die "Bild"-Zeitung berichtet, dass Marwin Hitz ablösefrei vom FC Augsburg zum Revierklub wechselt.

Der 30-Jährige wird zur kommenden Saison wahrscheinlich die Rolle ausfüllen, die Roman Weidenfeller derzeit innehat. Der 37-Jährige ist die Nummer zwei hinter Stammkeeper Roman Bürki und wird seine Karriere nach dieser Saison beenden.

Hitz informierte den Verein vor Schalke-Spiel

Wenige Stunden zuvor hatte der FCA bereits bekannt gegeben, dass Hitz eine neue sportliche Herausforderung suchen werde. "Marwin Hitz hat uns heute mitgeteilt, dass er den Verein im Sommer verlassen wird", hatte Augsburg-Trainer Manuel Baum in der Pressekonferenz vor dem letzten Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen den FC Schalke 04 erklärt.

Hitz war im Sommer 2013 vom VfL Wolfsburg nach Augsburg gewechselt und bestritt bislang 140 Bundesligaspiele für den FCA.

Auch Lucien Favre soll kommen

Es ist gut möglich, dass Hitz in Dortmund nicht nur einen Schweizer Konkurrenten um den Platz im Tor haben wird, sondern sein künftiger Trainer ebenfalls aus der Schweiz kommt. Die "Bild"-Zeitung berichtet, dass Lucien Favre seine Ausstiegsklausel gezogen habe und seinen aktuellen Verein OGC Nizza für die festgeschriebene Ablösesumme von drei Millionen Euro verlassen kann.

Nur geringe Chancen für Stöger

Der 60-Jährige gilt seit Wochen als Top-Favorit auf den Trainerposten beim BVB. Dem aktuellen Coach Peter Stöger werden trotz der Tatsache, dass er Dortmund auf Champions-League-Kurs gebracht hat, nur geringe Chancen auf eine Weiterbeschäftigung eingeräumt. (tfr/dpa)