Pep Guardiola könnte mit dem Kapitel FC Bayern schon abgeschlossen haben. Das will zumindest die spanische Zeitung "Marca" erfahren haben. Demnach zieht es den Katalanen in die englische Premier League.

Bis zum Ende des Jahres will der FC Bayern bekannt geben, ob Pep Guardiola den Klub im Sommer 2016 verlassen wird oder nicht. Wie die spanische Zeitung "Marca" heute in ihrer Online-Ausgabe berichtet, hat der Katalane seine Entscheidung bereits getroffen.

Der 44-Jährige habe den Vereinsbossen demnach mitgeteilt, den Klub am Ende dieser Saison zu verlassen. Er sei auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Laut "Sport Bild" weiß Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge seit vergangener Woche Bescheid.

Guardiola wolle in dieser Spielzeit im dritten Anlauf versuchen, endlich mit dem FC Bayern die Champions League zu gewinnen, schreibt die "Marca". Doch danach sei Schluss. Auch ein vermeintlich angebotenes Jahresgehalt von 20 Millionen Euro habe Guardiola nicht umstimmen können.

Wie die "Marca" weiter schreibt, zieht es Guardiola in die Premier League. Genauer gesagt: zu Manchester City. Dort arbeitet Txiki Begiristain als Sportdirektor. Er ist ein ehemaliger Teamkollege Guardiolas beim FC Barcelona. (tfr)