• Der frühere Nationalspieler Kevin Kuranyi begann seine Profikarriere unter dem damaligen Stuttgarter Trainer Felix Magath.
  • Eine härtere Schule war für Kuranyi kaum möglich.
  • Seine Empfehlung an die Spieler von Hertha BSC: Nicht zu viel frühstücken.

Mehr Bundesliga-Themen finden Sie hier

Die Spieler von Hertha BSC bekommen für die verbleibenden acht Bundesligaspiele der Saison 2021/22 einen der berüchtigsten Schleifer der Trainer-Geschichte der Bundesliga vorgesetzt: Felix Magath soll mit dem Hauptstadt-Klub den Klassenerhalt bewerkstelligen.

Magath eilt der Ruf voraus, seine Spieler in gnadenlosen Trainingseinheiten konditionell zu trimmen.

Beim VfB Stuttgart traf 2001 Nachwuchsstürmer Kevin Kuranyi auf den wenige Monate zuvor verpflichteten Magath und machte mit dessen Trainingsmethoden Bekanntschaft: "Im Trainingslager in Portugal habe ich als junger VfB-Spieler den Fehler gemacht, zu viel zu frühstücken. Beim anschließenden Lauf über die 'Treppen des Todes', wie es die Presse nannte, bin ich über meine körperlichen Grenzen gegangen und musste mich übergeben", berichtete der Ex-Profi dem Portal "transfermarkt.de" "Magath sagte nur: "'Mund abputzen, weiter geht's.'"

Lesen Sie auch: Jetzt hilft der Hertha nur noch "Quälix"

Kevin Kuranyi: "Magath hat mich zu einem besseren Profi gemacht"

Der frühere Stuttgart- und Schalke-Spieler Kuranyi kommt trotzdem zu dem Schluss: "Im Großen und Ganzen hat mir seine Art geholfen, ein besserer Profi zu werden." Mit Kuranyi arbeitete Magath später auch beim FC Schalke 04 zusammen.

Magath war nach dem 0:2 von Hertha BSC in Mönchengladbach am 26. Spieltag als Nachfolger von Tayfun Korkut überraschend als Trainer engagiert worden. Magaths letztes Bundesliga-Engagement endete zu Weihnachten 2012 beim VfL Wolfsburg. Den hatte Magath drei Jahre zuvor überraschenderweise zur deutschen Meisterschaft geführt. (dpa/hau)

Felix Magath
Bildergalerie starten

Felix Magath: Rückblick auf eine spektakuläre Trainerkarriere

Den Ruf des Trainers Felix Magath prägen harte Trainingsmethoden ebenso wie überraschende Erfolge und teils kuriose Spielertransfers. In die Geschichte ging Magath als erster Trainer des FC Bayern ein, der das Double aus Meisterschaft und Pokal verteidigte - und als bisher einziger Meistercoach des VfL Wolfsburg.