• In der Bundesliga läuft es bei Hertha BSC weniger, doch das lässt Kevin-Prince Boateng nicht aufhören zu träumen.
  • Er plant eine Serie mit einem Hollywood-Star.
  • Doch dabei soll es nicht bleiben.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Kevin-Prince Boateng will neben der Karriere als Fußball-Profi ins Film- und Fernsehgeschäft einsteigen.

Der Profi von Hertha BSC plant eine Serie zusammen mit Hollywood-Star Sylvester Stallone, wie er der italienischen Zeitung "Corriere della Sera" am Dienstag sagte: "Mit ihm ist eine Freundschaft entstanden, und ich arbeite an einer TV-Serie, die von meinem Leben inspiriert ist, aber nicht über Fußball."

Hertha-Star plant Serie mit Stallone

Boateng wuchs in armen Berliner Verhältnissen ohne Vater auf und ging mit 15 Jahren von Zuhause weg, wie er sagte. "Wir überlegen, dass von Stallone die Erzählerstimme kommt und dass wir beide kleine Rollen übernehmen. Wir wollen Schmerz und Wunden zeigen, die es braucht, um erfolgreich zu sein."

Boateng spielte in der Bundesliga für Borussia Dortmund, Schalke 04 und Eintracht Frankfurt, nach etlichen Stationen im Ausland in England, Italien, Spanien und der Türkei kehrte er im Sommer zu seinem Jugendverein Hertha nach Berlin zurück und kämpft nun mit der "Alten Dame" gegen den Abstieg. Mit der ghanaischen Nationalmannschaft nahm er 2010 und 2014 an Weltmeisterschaften teil.

Lesen Sie auch: Der BVB und die anhaltende Verletzungsmisere

Boateng: "Vielleicht höre ich dann auf"

Boatengs Vertrag bei Hertha läuft bis Ende dieser Saison. "Vielleicht höre ich dann auf. Ich habe keine Angst und viele Projekte. Wenn ich in die Kabine gehe, habe ich aber noch Lust zu spielen", sagte er.

Bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr setzte ihn die ARD als Experten ein. "Ich denke, das mache ich für die WM wieder", kündigte er im Ausblick auf den Herbst 2022 in Katar an.

"Außerdem will ich eine eigene Sendung haben. Ich denke an eine Samstagabendshow." (dpa/msc)

Lesen Sie auch: Boateng wünscht sich ein Comeback in der Nationalmannschaft

Wataru Endo, Benno Schmitz, Marvin Schwäbe, VfB Stuttgart, 1. FC Köln, Bundesliga, 34. Spieltag
Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2021/22: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Augenblicke der Bundesliga-Saison 2021/22: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.