Nach fast 40 Jahren verabschiedet sich Bayerns Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt vom Spielfeldrand. Als Urgestein des FC Bayern München sorgt er damit für Fassungslosigkeit in der Fußballwelt. In den sozialen Medien geht es rund. Das sagen Fans und Gegner zu seinem Rücktritt:

Die Welt spricht über Fußball. Ganz besonders heute und ganz besonders über Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Hier der Beweis:

Was macht der FC Bayern München nur ohne ihren langjährigen Arzt? Das fragt sich nun wohl jeder. So auch Twitter-User Stepke:

Müller-Wohlfahrt war ganz groß auf dem Fußballrasen:

Für den FC Bayern München dürften harte Zeiten anbrechen. Das vermutet sicher nicht nur Isabella Pfaff:

Dass Müller-Wohlfahrt direkt nach der bitteren Niederlage gegen Porto seinen Abschied verkündet, wirft viele Fragen auf. Für die Niederlage des FC Bayern München gegen Porto wurde das Ärzteteam verantwortlich gemacht. Bayern-Coach Pep Guardiola schien unzufrieden zu sein mit der ärztlichen Versorgung der Spieler. Fans verärgert das:

Dass bei dem Verein etwas nicht stimmt, scheint für viele Twitter-User spätestens jetzt glasklar zu sein.

Zwischen Trainer Pep Guardiola und Müller-Wohlfahrt war es wohl schon früher zu Meinungsverschiedenheiten gekommen. Dass der Teamarzt der Mannschaft den Rücken kehrt, scheint manche Fans deutliche mehr zu schocken, als die gestrige Niederlage ihres Vereins.

Manche Fans hoffen auch einfach, dass die Nachricht ein Scherz ist:

Eine wesentliche Frage treibt die Social Media-Nutzer nun ganz besonders um: Wer kann helfen, damit der FC Bayern München nicht untergeht?

Manche Twitter-User nehmen die Nachricht gelassen auf. Sie haben schließlich schon ganz andere Sachen erlebt. Und das vor gar nicht allzu langer Zeit.