Jürgen Klopp ist zwar immer noch Trainer von Borussia Dortmund, dennoch wird bereits über den Nachfolger des im Sommer freiwillig Abschied nehmenden Coaches spekuliert. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke kündigt an, den neuen Trainer zeitnah vorstellen zu wollen.

"Ich denke, dass wir nächste Woche eine ordentliche und vernünftige Lösung transportieren", erklärte Watzke laut "Osthessen-Zeitung" bei einer Veranstaltung in Fulda. Watzke weiter: "Ich weiß nicht, wer neuer Trainer wird und wenn, würde ich es nicht sagen."

Die halbe Liga jagt Thomas Tuchel - doch der hat einen eigenen Plan.

Der 55-Jährige betonte lediglich, dass es wohl kein Zweitligatrainer werden würde und er Deutsch sprechen werde. Watzke warnte davor "zu eindimensional in Richtung Thomas Tuchel zu denken."

Der ehemalige Trainer des FSV Mainz 05 gilt als Top-Kandidat auf die Nachfolge Klopps, der wiederum Ende der Saison nach sieben Jahren beim BVB aufhören wird. (tfr)