• Nick Salihamidzic hat seinen Vater Hasan Salihamidzic in den sozialen Medien mit deutlichen Worten in Schutz genommen.
  • Der für den Kader des FC Bayern zuständige Sportvorstand ist in der Vergangenheit für seine Arbeit häufig kritisiert worden.
  • In der aktuellen Transferperiode konnte er allerdings einige Hochkaräter verpflichten.

Mehr Bundesligathemen finden Sie hier

Der Sohn von Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat sich nach anhaltender Kritik an der Arbeit seines Vaters bei Twitter zu Wort gemeldet und ihn verteidigt.

Sein Vater sei von den Medien und Fans "durch den dreck [sic] gezogen" worden, jetzt bekomme er das Lob und die Anerkennung, die er verdiene, schrieb Nick Salihamidzic.

Hasan Salihamidzic erntet Lob nach Toptransfers

Der FC Bayern München konnte im aktuellen Transferfenster einige der stärksten Verpflichtungen der jüngeren Vereinsgeschichte bekannt geben. Mit Sadio Mané und Matthijs de Ligt kamen zwei Stars von anderen Topvereinen, zusätzlich holten die Bayern mit Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui zwei vielversprechende Talente. Entsprechend wurde Hasan Salihamidzic zuletzt von Fans und Medien gelobt.

Doch das war nicht immer so. Erst im April diesen Jahres machten seine Frau Esther Copado und sein Sohn Nick Chatverläufe öffentlich, in denen die Familie beleidigt und ihnen sogar mit dem Tod gedroht wurde.

Verwendete Quellen:

  • mopo.de: Schlimm! Morddrohungen gegen Familie von Bayern-Boss Salihamidzic
  • Twitter-Profil von Nick Salihamidzic
Sadio Mane, FC Bayern, FC Liverpool, Bundesliga
Bildergalerie starten

Diese Topstars sind aus dem Ausland in die Bundesliga gewechselt

Die Bundesliga ist bekanntlich nicht die strahlkräftigste Fußball-Liga, wenn es um namhafte Spielertransfers geht. Ein paar große Namen sind dennoch aus dem Ausland in die höchste deutsche Liga gewechselt. Wir stellen sie euch vor.