• Thomas Müller hat im Anschluss an seine Corona-Infektion und eine fast zweiwöchige Quarantäne das Training beim FC Bayern München wieder aufgenommen.
  • Auch ein zweiter Star der Mannschaft meldete sich zurück.

Mehr Bundesliga-Themen finden Sie hier

Thomas Müller ist nach seiner Corona-Infektion und einer fast zweiwöchigen Quarantäne in das Training des FC Bayern München zurückgekehrt. Der Offensivakteur absolvierte am Donnerstag eine individuelle Einheit an der Säbener Straße, wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte.

Müller war während der Klub-WM in Katar positiv getestet worden, dann in einem Spezialflieger zurück nach Deutschland gekommen und seitdem bei sich zuhause in Isolation. "Ich muss raus, ich muss raus aus dem Stall", hatte der Weltmeister von 2014 in dieser Woche in einem kurzen Internet-Video gesagt.

Lesen Sie auch: Die Bayern siegen souverän bei Lazio Rom

Auch Serge Gnabry trainiert nach Verletzung wieder

Neben Müller stand Nationalspieler Serge Gnabry am Donnerstag erstmals wieder mit der Mannschaft auf dem Trainingsplatz. Der 25-Jährige hatte zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses im linken Oberschenkel gefehlt. Ob die beiden Angreifer am Wochenende in der Bundesliga für die Partie gegen den 1. FC Köln eingeplant sind, war zunächst offen. (dpa/hau)

Champions League: Der FC Bayern demonstriert in Rom sein wahres Leistungsvermögen

Der FC Bayern München lässt im Achtelfinalhinspiel bei Lazio Rom seine Muskeln spielen und kehrt mit einem Rekord nach Hause zurück. Das Rückspiel in München wird nach dieser beeindruckenden Vorstellung zur Formsache. (Teaserbild: Alfredo Falcone/LaPresse/imago) © DAZN
Nachrichten aus anderen Regionen