Verpflichtet der FC Bayern Leroy Sané von Manchester City? Es ist unwahrscheinlich, dass es klappt, meint Uli Hoeneß. Doch Ähnliches sagte der Vereinspräsident bereits 2012 über einen heutigen Bayern-Profi. Ein Transfer-Poker mit Parallelen.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Der FC Bayern München möchte Manchester-City-Profi Leroy Sané verpflichten. Das kommunizieren die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters ungewöhnlich offen.

Üblicherweise lassen sich Vereinspräsident Uli Hoeneß und Co. nicht zu öffentlichen Statements hinreißen, wenn es um potenzielle Zugänge geht. "Zu Transfers zur nächsten oder übernächsten Saison machen wir keine Angaben", sagte Hoeneß etwa im Februar im "Sport-1-Doppelpass".

Doch im Falle des deutschen Nationalspielers ist es anders: Abteilung Attacke. Zwar habe der FC Bayern entgegen erster Medienberichte noch kein Angebot für den Flügelflitzer abgegeben, doch sei man ohne Frage am 23-jährigen Sané stark interessiert, sagte Karl-Heinz Rummenigge der "Sport Bild" am Mittwoch. Wenn sich der Spieler vorstellen könne, zum FC Bayern zu wechseln, "gehen wir mit Manchester City in konkrete Verhandlungen", so der Vorstandsvorsitzende.

Hoeneß über Sané-Transfer: "Es geht um Beträge, die sind Wahnsinn"

Sollte sich Sané für den FC Bayern aussprechen, bleibt ein Wechsel aber weiterhin fraglich, zumindest wenn man den Aussagen von Hoeneß Glauben schenkt.

"Man muss ein bisschen skeptisch sein. Es ist eher unwahrscheinlich, dass es klappt", sagte der Vereinspräsident kürzlich dem "Kicker" und ergänzte: "Es geht um Beträge, die sind Wahnsinn."

"Wahnsinn" war laut Hoeneß auch die Ablösesumme von Javi Martinez, als der Spanier 2012 für 40 Millionen Euro von Bilbao nach München wechselte. Der Sané-Poker erinnert stark an den Martinez-Transfer.

Sané-Poker erinnert an Martinez' Wechsel zum FC Bayern

"Es sieht im Moment nicht so gut aus, dass der Transfer klappt", hatte Hoeneß damals auch über den defensiven Mittelfeldspieler aus Spanien gesagt. Der war offenbar bereit, "auf relativ viel Geld zu verzichten", um zum FC Bayern wechseln zu können, sodass sich "die Ablösesumme in toto mindestens um acht bis zehn Millionen reduzieren würde", hatte Hoeneß erklärt.

Sané bereitet sich derzeit mit der Deutschen Nationalmannschaft auf die EM-Qualifikationsspiele gegen Weißrussland und Estland vor (8. und 11. Juni, 20:45 Uhr, LIVE bei uns im Ticker). Zu einem möglichen Bayern-Wechsel hat sich der 23-Jährige bislang nicht geäußert. Sein aktueller Arbeitgeber würde seinen Vertrag aber gerne verlängern, wie ManCity-Trainer Pep Guardiola sagte.

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.