Bayern-Neuzugang Leon Goretzka soll sich am Montag im Training verletzt haben. Das berichtet die "Bild". Demnach humpelte der Nationalspieler mit einem bandagierten Fuß vom Platz. Für Trainer Niko Kovac wäre es nach mehreren verletzten Stars ein weiterer Rückschlag.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Der Neuzugang beim FC Bayern München, Leon Goretzka, soll sich am Montag im Training verletzt haben. Wie die "Bild" berichtet, sei der Nationalspieler nach einem Zweikampf mit Nachwuchsverteidiger Maxime Awoudja mit Schmerzen auf dem Rasen liegen geblieben.

Nach einer kurzen Untersuchung durch Physio Stephan Weickert sei er vom Platz gehumpelt. Sein rechter Fuß sei dabei bandagiert gewesen.

Trainer Niko Kovac musste beim 3:1 gegen Bayer Leverkusen am Samstag bereits auf Goretzka wegen Hüftproblemen und auf Mats Hummels wegen Achillessehnenproblemen verzichten.

Mehrere verletzte Bayern-Stars

Sollte Goretzka längere Zeit ausfällen, wäre das ein herber Rückschlag für Kovac. Schließlich muss er schon auf die länger verletzten Corentin Tolisso, Kingsley Coman und Rafinha verzichten.

"Das Foul von Bellarabi war natürlich geisteskrank. Das ist vorsätzliche Körperverletzung", empörte sich Bayern-Präsident Uli Hoeneß über die Szene, bei der Rafinha einen Innenbandteilriss am linken Sprunggelenk erlitten hatte. "So einer gehört drei Monate gesperrt - und zwar für Dummheit."

Viel schlimmer als Rafinha erwischte es vier Tage vor dem Start der neuen Champions-League-Saison aber Tolisso: Nach seinem Kreuzband- und Außenmeniskusriss im rechten Knie humpelte der Weltmeister an Krücken zum Mannschaftsbus.

"Wir haben den dritten Spieltag und ich habe das Gefühl, dass wir Freiwild sind", sagte der aufgebrachte Trainer Kovac unter dem Eindruck zweier verletzter Münchner Stars. "Das ist nicht das erste Mal. Ich will keinen an den Pranger stellen, aber so langsam reicht es mir." Bleibt zu hoffen, dass Goretzka wieder schnell auf die Beine kommt. (ff)

Verwendete Quellen:

In München poltert Uli Hoeneß, in Wolfsburg brummt ein Schädel ganz besonders - und abseits der Bundesliga waren die Volltreffer des Wochenendes sogar noch viel spektakulärer. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des 3. Spieltags.