Der FC Bayern hat wegen Philippe Coutinho beim FC Barcelona angeklopft. Ob die Münchner nur ihr Interesse hinterlegt oder sogar schon ein Angebot für den Brasilianer abgegeben haben, ist unklar. Eine entscheidende Rolle beim Wechsel nach München spielt offenbar auch Neymar.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Zurücklehnen ist nicht: Der FC Bayern basteltet auch nach der Verpflichtung von Ivan Perisic weiter am Kader für die kommende Saison. Neustes Objekt der Begierde: Philippe Coutinho vom FC Barcelona. Ein erstes Anklopfen der Münchner bei den Katalanen bestätigte ein Barca-Sprecher am Dienstag der "SZ", wie das Blatt schreibt.

Ob die Bemühungen des Deutschen Rekordmeisters aber darüber hinausgehen, nur Interesse zu hinterlegen, sei unklar, heißt es weiter.

Philippe Coutinho: FC Bayern meldet Interesse an - und blitzt ab?

Barcelona habe derweil einem spanischen Zeitungsbericht zufolge ein Angebot des FC Bayern für die Ausleihe des brasilianischen Mittelfeldspielers abgelehnt. Weder der Verein noch der Spieler selbst seien bereit, auf die derzeitige Offerte einzugehen, schrieb das in Barcelona erscheinende Fachblatt "Mundo Deportivo" am Dienstag.

Bis zum Transferschluss hätten die Bayern aber noch Zeit, das Angebot zu verbessern, hieß es.

Laut der "Mundo Deportivo" möchten die Münchner den 27 Jahre alten Nationalspieler für zwei Jahre und mit anschließender freiwilliger Kaufoption ausleihen. Vorbild sei das Transfergeschäft, das der deutsche Rekordmeister seinerzeit mit Real Madrid für den Kolumbianer James Rodríguez abgeschlossen hatte.

Will der FC Barcelona Coutinho für Neymar eintauschen?

Coutinho war Anfang 2018 für geschätzt mehr als 150 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Barcelona gewechselt. Bei den Katalanen konnte er sich keinen Stammplatz erobern, zuletzt stand er wegen mäßiger Leistungen in der Kritik und gilt als Wechselkandidat.

Spekuliert wird auch, dass Coutinho Teil eines Deals werden könnte, um Brasiliens Fußball-Superstar Neymar von Paris Saint-Germain nach Barcelona zurückzuholen. Barca soll dem Club des deutschen Trainers Thomas Tuchel bereits mehrere Angebote gemacht haben, die aber abgelehnt worden seien. Am Dienstag wurden Barcelona-Vertreter in Paris gesehen. Ob es bei ihrem Besuch um einen Wechsel von Neymar geht? Vermutlich.

Zuletzt hieß es, PSG wolle von den Katalanen 100 Millionen Euro sowie zusätzlich Coutinho, den Portugiesen Nelson Semedo und einen weiteren Spieler haben. (msc/dpa)

Offiziell: FC Bayern leiht Ivan Perisic von Inter Mailand aus

Der FC Bayern präsentiert (endlich) seinen Neuzugang für den Flügel: Von Inter Mailand kommt der ehemalige Dortmunder und Wolfsburger Ivan Perisic. Der 30-jährige Kroate wechselt auf Leihbasis nach München.