Ein weiterer Sieg zum Abschluss: Mit einem guten Gefühl tritt der FC Bayern die Heim-Reise aus den USA an. Beim letzten Test machte ein Neuzugang auf sich aufmerksam.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Der FC Bayern München hat seine USA-Reise mit einem Sieg gegen den AC Mailand abgeschlossen. Der deutsche Fußball-Rekordmeister gewann am Dienstagabend in Kansas City mit 1:0 (1:0). Nationalspieler Leon Goretzka traf bei der Premiere in den neuen Champions-League-Trikots nach einem feinen Pass von Joshua Kimmich in der Nachspielzeit der ersten Hälfte.

Vor 18.469 Zuschauern im ausverkauften Children's Mercy Park Stadium verhinderte Sven Ulreich nach der Pause den Ausgleich. Nach einem schlimmen Fehlpass von Nationalspieler Niklas Süle scheiterte Milans Angreifer Patrick Cutrone frei an dem zur Halbzeit für Manuel Neuer eingewechselten Torwart (63. Spielminute).

Zwei Treffer von Fiete Arp (82.) und David Alaba (90.) wurde wegen Handspiels beziehungsweise Abseits nicht anerkannt.

Benjamin Pavard überzeugt bei Bayern-Test gegen AC Mailand

Bayern-Trainer Niko Kovac schonte nach intensiven Trainings- und Reisetagen die über muskuläre Probleme klagenden Robert Lewandowski, Serge Gnabry und Javi Martínez. Ohne das Duo Lewandowski/Gnabry mangelte es vorne an Durchschlagskraft.

Kovac wechselte im Spielverlauf einige Nachwuchskräfte ein. Sehr gut spielte Neuzugang Benjamin Pavard, der erst innen und später rechts verteidigte.

Gleich nach der Partie traten die Bayern die Heimreise nach München an. Der Erfolg gegen Milan war der zweite Sieg beim International Champions Cup. Zuvor gab es ein 3:1 gegen Real Madrid in Houston sowie zum Auftakt in Los Angeles ein 1:2 gegen den FC Arsenal.  © dpa

FC Bayern: Super Stimmung im USA-Training

Da sag noch mal einer beim FC Bayern herrscht schlechte Stimmung. Von wegen! Im Training in den USA beweisen Thomas Müller und Co. das Gegenteil. © DAZN