Die Verletzung von Corentin Tolisso steht fest: Der Profi des FC Bayern zog sich im Spiel gegen den HSV eine schwere Prellung der Weichteile am rechten Schienbein oberhalb des Sprunggelenks zu.

Fußball-Profi Corentin Tolisso vom FC Bayern München hat sich im Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV eine schwere Prellung der Weichteile am rechten Schienbein oberhalb des Sprunggelenks zugezogen. Diese Diagnose gab der deutsche Rekordmeister am Sonntag nach einer eingehenden Untersuchung des Mittelfeldspielers durch die medizinische Abteilung bekannt.

Der französische Nationalspieler werde in den kommenden Tagen intensiv behandelt. Zur möglichen Ausfallzeit des 24-Jährigen machte der Verein keine Angaben.

Tolisso verletzte sich am Samstag nach seiner Einwechslung beim 6:0 gegen den HSV bei einem heftigen Pressschlag. Er musste in der 65. Minute ausgewechselt werden.

"Er hat ganz starke Schmerzen", berichtete Trainer Jupp Heynckes direkt nach dem Spiel. Tolisso wird dem FC Bayern erstmals am Mittwoch in der Champions League gegen Besiktas Istanbul fehlen.  © dpa