Was machen Fußball-Profis, wenn sie zu viel Freizeit haben? Richtig: Sie entdecken - wie etwa im Fall von Thomas Müller - den Koch in sich, werden zu Maschinen im Kraftraum oder packen ihre Tanz-Skills aus. Was Fußballer in Zeiten des Coronavirus halt so machen...

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Die Fußball-Bundesliga steht still. Wegen des Coronavirus ist der Spielbetrieb mindestens bis zum 2. April ausgesetzt. Auch in Spanien, Italien, Frankreich und England wird nicht gespielt. Die Vereine haben ihre Spieler nach Hause geschickt, wo sie nun viel Zeit haben.

Was macht ein Fußball-Profi mit seiner neu gewonnenen Freizeit? Manch einen bringt das auf eine kuriose Idee. So wird etwa James Lawrence, bewaffnet mit einem Wischmopp und einem Roboter-Staubsauger, zum imaginären Curling-Spieler.

Thomas Müller entdeckt den Koch in sich

Thomas Müller wird zum Meister-Koch, Mario Götze und einige andere entdecken ihre Tanz-Skills, während Sergio Ramos und Co. im hauseigenen Kraftraum zur Maschine werden. Wie das alles aussieht, sehen Sie in den nachfolgenden Instagram-Beiträgen.

So viel steht fest: Die gute Laune haben die Profis in dieser wegen des Coronavirus-Ausbruchs schweren Zeit nicht verloren.

Bildergalerie starten

Neymar, Ronaldo und Co.: Die Kult-Frisuren der Fußballstars

Bei ihren Trikots haben sie wenig Mitspracherecht, wohl aber bei ihrem Haarstyling: Fußballer wie Brasiliens Star Neymar oder Ex-Profi Ronaldo wurden mit ihren auffälligen Looks zum Blickfang auf dem Rasen. Das sind die kultigsten Frisuren der Fußballwelt.