Wie sehr Marco Reus dem BVB fehlt, konnte man in den letzten Wochen gut beobachten. Offenbar muss sich der Bundesliga-Tabellenführer aber noch länger mit diesem Zustand abfinden.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Der ins Wanken geratene Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund muss am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen voraussichtlich erneut auf Marco Reus verzichten.

Der Kapitän fehlte am Freitagvormittag beim Training. Das Comeback des Nationalspielers, der sich beim Pokal-Aus gegen Bremen am 5. Februar einen Faserriss im Oberschenkel zugezogen hatte, wird sich damit wohl weiter verzögern. Darüber hinaus nahmen auch Rechtsverteidiger Lukas Piszczek, Mittelfeldspieler Thomas Delaney und der zuletzt als Piszczek-Ersatz aufgebotene Marius Wolf nicht am Training teil.

Nach zuletzt drei Remis in der Meisterschaft steht der Revierklub im Duell mit der besten Rückrunden-Mannschaft aus Leverkusen unter Zugzwang. Der einstmals komfortable Neun-Punkte-Vorsprung auf den Verfolger FC Bayern beträgt nur noch drei Zähler.

Champions League: Borussia Dortmund unterliegt Tottenham glücklos  © dpa

Bildergalerie starten

Christian Pulisic nur Nummer vier: Die teuersten Transfers von Bundesliga-Profis ins Ausland

Der Transfer von Christian Pulisic von Borussia Dortmund zum FC Chelsea ist der viertteuerste Wechsel eines Bundesliga-Fußballers ins Ausland. Unangefochten an der Spitze liegt ebenfalls ein ehemaliger Dortmunder. Mit vier Transfers unter den Top Ten kassierte der BVB übrigens insgesamt am meisten ab. (Hinweis: Die Transfersummen sind teilweise geschätzt, sofern die Vereine keine konkreten Angaben machten. Zu den fixen Transfersummen kommen oft Bonuszahlungen, die später fällig werden können.)