Werder Bremen hat mit Claudio Pizarro bis 2020 verlängert. Das gab der Verein am Samstag vor dem letzten Spiel der Saison bekannt.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Claudio Pizarro hängt beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen ein weiteres Jahr dran. Nach dem Abschied von Kapitän Max Kruse am Tag zuvor hat sich die 40 Jahre alte Vereinsikone für ein weiteres Jahr an der Weser entschieden. Dies wurde unter großem Jubel vor dem letzten Saisonspiel gegen RB Leipzig am Samstag bekannt.

"Es steht endlich eine Entscheidung. Wir werden noch ein Jahr weitermachen", sagte der Peruaner kurz vor Spielbeginn in einer Videobotschaft, die auf den Leinwänden im Weserstadion eingespielt wurde. Am Freitag weilte Berater Carlos Delgado in Bremen und fixierte mit Sportchef Frank Baumann die Verlängerung.

Pizarro würde am liebsten "nie mit Fußball aufhören"

Mit 196 Treffern ist Pizarro hinter Robert Lewandowski der zweitbeste ausländische Torjäger der Bundesliga-Geschichte. Im vergangenen Jahr kam der Publikumsliebling zum fünften Mal nach 1999, 2008, 2009 und 2015 an die Weser zurück und überraschte in dieser Saison mit bislang 25 Einsätzen und vier Treffern.

Der Angreifer spielte in der Bundesliga zudem zweimal beim FC Bayern München (2001 bis 2007 und 2012 bis 2015) sowie beim 1. FC Köln (2017/18). "Wenn ich könnte, würde ich nie mit Fußball aufhören", hatte der Südamerikaner vor kurzem gesagt. "Ich fühle mich weiter sehr gut."   © dpa

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.