Bundesliga: In diesen Trikots spielen Bayern, BVB, Frankfurt & Co. 2019/2020

Neue Saison, neue Trikots: Rund fünf Wochen vor Bundesliga-Start hat mit Bayer 04 Leverkusen nun auch der letzte Bundesligist seine Arbeitskleidung für die Saison 2019/20 präsentiert. Die Trikots der Bundesligisten zum Durchklicken.

Bundesliga-Neuling Union Berlin läuft in der kommenden Saison bei Heimspielen komplett in Rot auf. Vergangene Spielzeit zog sich entlang beider Hüften noch ein breiter weißer Streifen bis zur Schulterpartie. Ebenfalls neu: Hauptsponsor Aroundtown SA.
Der SC Paderborn ist zurück im Fußball-Oberhaus und präsentiert sich 2019/20 im gewohnt blau-schwarzen Trikot vor heimischer Kulisse.
Ähnlich zur Vorsaison setzt Aufsteiger 1. FC Köln in der Spielzeit 2019/2020 auf ein klassisches Heimtrikot in Weiß.
Neue Saison, neues Trikot: Das gilt auch für den FC Augsburg. Die Ärmel sind 2019/2020 komplett in Grün gehalten, ansonsten bleibt beim FCA wie schon in der Vorsaison der Großteil des Heimjerseys weiß.
Auf Schalke erstrahlt das Heimtrikot weiterhin komplett in "Königsblau". Neu sind die Akzente auf den Ärmeln, die 2018/2019 noch zum Teil weiß waren. Auch der weiße Kragen verschwindet.
Der Sport-Club aus Freiburg setzt zur neuen Spielzeit auf eine Streifenoptik. War das Heimtrikot in der Vorsaison noch wesentlich in Rot gehalten, mit breiten schwarzen Längsstreifen entlang der Hüften, ziehen sich diese nun über den gesamten Oberkörper. Der Kragen ist ebenfalls neu.
Der neue Dress von Mainz 05 ist komplett in der Vereinsfarbe Rot gehalten. Lediglich kleine weiße Streifenelemente bringen weitere Farbe ins Spiel.
In Berlin möchte man an erfolgreiche Zeiten anknüpfen: Das neue Heimtrikot von Hertha BSC ist eine Hommage an die Jerseys von vor 20 Jahren aus der legendären Champions-League-Saison 1999/2000. Abgesehen vom Sponsor sieht das Jersey fast identisch aus.
Wie der Hauptstadt-Klub erinnert auch Fortuna Düsseldorf an alte Zeiten. Die Arbeitskleidung der kommenden Spielzeit ist an das Jersey aus den Jahren 1982 bis 1985 angelehnt. Wie das damalige Trikot besitzt das neue einen roten Umlegkragen mit einem gummierten Knopf. Unter dem Vereinslogo auf der Brust erstrahlt der Schriftzug "125 Jahre" in Gold.
Neuer Ausrüster für die TSG Hoffenheim: Statt mit LOTTO Sport Italia arbeitet 1899 nun mit Joma zusammen, der wie sein Vorgänger auf ein komplett blaues Heimtrikot setzt. Neu ist allerdings das geometrische Muster, das sich über den Oberkörper erstreckt.
Wenig Veränderung bei Werder Bremen: Die Hanseaten laufen 2019/2020 in komplett grünen Heimtrikots auf. Die weißen Akzente auf der Schulter verschwinden. Lediglich der weiße Rundhalskragen bringt ein wenig Abwechslung.
In Schwarz, Weiß und Rot, den Frankfurter Vereinsfarben, spielt die Eintracht kommende Saison vor heimischem Publikum. Zum 120-jährigen Bestehen im vergangenen März setzt der Klub voll auf Längsstreifen - und auf einen krassen Kontrast zur Vorsaison, als das Heimtrikot komplett schwarz war.
Ein markantes neongrünes X erstreckt sich über das neue Heimtrikot des VfL Wolfsburg - und ähnelt damit dem Jersey der Vorsaison. Vergangene Spielzeit war das X lediglich blasser und breiter.
Borussia Mönchengladbach verabschiedet sich von einem klassischen weißen Jersey. Grün-schwarze rauchschwadenähnliche Grafiken zieren das neue Heimtrikot. Der "dynamische Look wurde durch die Festung Borussia-Park inspiriert", teilt der Verein dazu auf seiner Homepage mit.
Als letzter Bundesligist lüftete Bayer 04 Leverkusen das Geheimnis um sein neues Heimtrikot. War das Vorjahresjersey noch vor allem schwarz, ist es nun fast komplett in Rot gehalten.
Das Heimtrikot von RB Leipzig ist in seiner Grundfarbe wie seine Vorgänger weiß. Neu sind graue und rote Details.
In der Saison 2019/20 ist das Heimtrikot von Borussia Dortmund wieder weitestgehend gelb. Die Ärmel ziert ein schwarz-gelbes Streifenmuster. Eine Besonderheit hat die neue Arbeitskleidung des BVB auf der Innenseite des Kragens. Dort steht: "110 Jahre. Gestern. Heute. Morgen. Für immer Borussia Dortmund" - in Anlehnung an das 110-jährige Bestehen im Dezember.
Das Heimtrikot des FC Bayern zeichnet ein Rautenmuster aus, das sich über den gesamten Oberkörper erstreckt. Das Design soll an die Allianz Arena, die Spielstätte des Deutschen Meisters, erinnern, in der die Münchner seit 14 Jahren zu Hause sind.
Auswärts läuft der Rekordmeister 2019/20 in einem überwiegend weißen Jersey auf. Das ist alles andere als neu, allerdings kehrt Grau als kontrastierende Farbe anstelle des traditionellen Rots in das Trikot zurück. Noch nie in dieser Form kam das Rautenmuster zur Anwendung, das vom Trikotende her schwächer wird und sich schließlich in der weißen Grundfarbe auflöst.
Rückwärtig, wie der deutsche Nationalstürmer Serge Gnabry zeigt, findet sich das Grau nur in der Schrift wieder.