Da ist dem FC Bayern München doch glatt ein Upsi passiert: Gegen die stark verteidigende Eintracht aus Frankfurt reichte es für den Rekordmeister nur zu einem 0:0. Der FCB gibt damit erstmals in der laufenden Bundesliga-Saison Punkte ab und verpasst zudem den Uralt-Start-Rekord der Tottenham Hotspurs. Logisch, dass sich vor allem Nicht-Bayern-Fans diebisch über das Remis freuen.

Es muss sich für den FC Bayern München wie eine Niederlage anfühlen, dieses verdiente 0:0 bei Eintracht Frankfurt. Dem Rekordmeister fiel vor dem Tor einfach nichts ein und Armin Veh hatte sein Team hervorragend auf eine Abwehrschlacht eingestellt. Bei Twitter freuten sich vor allem die Nicht-Bayern-Fans über die willkommene Abwechslung im Dominanzalltag des FCB.

Besonders große Freude kam jedoch auf der Insel auf. Tottenham Hotspur schickte einen Dankes-Tweet an Eintracht Frankfurt - immerhin hatte die Eintracht den Spurs-Rekord von elf Siegen zum Start aus der Saison 1960/61 gerettet. "Wir wussten, wir können uns auf euch verlassen!", twitterte der Klub in Richtung Frankfurt.

Den meisten Twitter-Nutzern dürfte der verpasste Start-Rekord des FCB herzlich egal gewesen sein. Allein, dass die Bayern endlich einmal ein Spiel nicht gewinnen konnten, reichte den meisten schon. Die besten Reaktionen auf das Remis:

Speziell Arjen Robbens Schwalbe, für die er die Gelbe Karte sah, stieß vielen Fans sauer auf:

Alle Ergebnisse des 11. Spieltags der Bundesliga.

Die Tabelle der Bundesliga.