Kehrt Mats Hummels zurück zum BVB? Ein Bericht des "Kicker" dürfte beim FC Bayern für Aufregung sorgen - und vielleicht sogar die Trainerentscheidung des deutschen Rekordmeisters beeinflussen.

Alle Informationen zur Bundesliga-Saison 2017/18

Je nachdem auf welcher Seite des "Weißwurstäquators" man lebt, dürfte dieser Bericht entweder für Entzücken oder Entsetzen sorgen: Borussia Dortmund soll auf die Rückkehr von Mats Hummels spekulieren. Das schreibt der "Kicker" in seiner Montagsausgabe.

Die Argumentation des Fachblatts ist nicht neu, aber durchaus schlüssig. So heißt es in dem Bericht: "Was heute noch Utopie ist, könnte Thema werden, sollte Thomas Tuchel Jupp Heynckes als Bayern-Trainer beerben."

Dass Tuchel und Hummels nicht besonders gut miteinander können, ist inzwischen in ganz Fußballdeutschland bekannt. Der Ex-Kapitän soll Gerüchten zufolge den BVB 2016 auch aufgrund des damaligen Trainers verlassen haben.

Einige Aussagen des Verteidigers lassen zudem durchklingen, dass sich Hummels gegenüber den Bayern-Verantwortlichen bereits sehr dezidiert zu einer möglichen Tuchel-Verpflichtung geäußert hat. "Sie haben mit mir gesprochen und mich etwas gefragt. Ich habe meine Meinung gesagt", hatte Hummels bereits im Oktober erklärt. Er wisse nicht, ob Tuchel der passende Kandidat für den Job sei, "oder ob es noch ein, zwei andere gibt".

Später von der "Sport Bild" auf Tuchel angesprochen, reagierte Hummels distanziert: "Das würde ich kommentieren, wenn es so weit kommt."

Sollten die Bayern-Bosse Hummels' Vorbehalte ignorieren und Tuchel dennoch holen, ist es daher durchaus denkbar, dass der Weltmeister das Weite sucht.

Noch-Trainer Jupp Heynckes hatte sich unlängst klar für eine Verpflichtung des Ex-BVB-Coaches ausgesprochen.

Hummels weiter mit BVB-Spielern befreundet

Dass Hummels mit Spielern seines Ex-Vereins weiterhin freundschaftlich verbunden ist, zeigte sich erst vor Kurzem, als sich der Nationalspieler mit seinem Ex-Mannschaftskameraden Marcel Schmelzer per Twitter über dessen Tor in der Europa League gefreut hatte.

Die daraufhin folgende Kritik einiger übermotivierter Bayern-Fans bügelte Hummels schnell ab: "Ich liebe das Internet, wo Leute dir erzählen wollen, dass du dich nicht mit jemandem freuen darfst, mit dem du so viele Jahre zusammengespielt hast. Gute Nacht."

Für den BVB wäre die Rückkehr von Mats Hummels wohl Gold wert. In der laufenden Saison hatten sich bei den Dortmundern immer wieder eklatante Abwehrschwächen offenbart. Speziell in der Spieleröffnung fehlt den Borussen die Qualität ihre Ex-Kapitäns.

Ob Hummels tatsächlich eine Rückkehr in die alte Heimat erwägt, hängt wohl gänzlich vom neuen Trainer bei den Bayern ab. Wie groß Hummels' Einfluss auf die Bayern-Bosse ist, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Bildergalerie starten

Bayerns Flop-Elf: Die schlechteste Bayern-Mannschaft des Jahrtausends

Oddo, Usami, Braafheid und Co.: Mit dieser Mannschaft würde wohl selbst der FC Bayern absteigen. Das ist die wohl schlechteste Bayern-Elf des Jahrtausends.