Nach Manuel Neuer hat sich nun auch Sven Ulreich verletzt. Der FC Bayern sieht sich daher laut einem Bericht offenbar nach einem weiteren Torhüter um. Ganz oben auf der Kandidatenliste soll Bernd Leno von Bayer 04 Leverkusen stehen.

Eigentlich gilt der Posten als Ersatztorhüter beim FC Bayern als gemütlichster Job überhaupt. Ein bisschen trainieren, ein bisschen die Pobacken auf der Bank warmsitzen - und dafür einen Haufen Geld kassieren. Ein Traumjob!

Doch seit Manuel Neuer erneut an einem Fußbruch laboriert, ist nicht einmal der dritte Torwart mehr vor Einsätzen gefeit. Und so fand sich am Samstag im Spiel bei Eintracht Frankfurt plötzlich der reaktivierte Fußballrentner Tom Starke im Kasten wieder. Bayerns etatmäßiger Ersatztorhüter, Sven Ulreich, der Manuel Neuer bislang mit Bravour vertreten hatte, hatte sich mit Adduktorenproblemen abgemeldet.

Offenbar schrillen ob dieses Torwartschwunds beim FC Bayern nun gewaltig die Alarmglocken.

FC Bayern will Bernd Leno verpflichten

Wie die "Bild" berichtet, will der deutsche Rekordmeister nun noch einen hochkarätigen Ersatztorhüter verpflichten: Bernd Leno von Bayer 04 Leverkusen. Und der soll am allerliebsten gleich in der Winterpause kommen.

Wie lange Manuel Neuer noch ausfällt, ist derzeit schwer abzuschätzen. Nun, da in der Champions League die Hochkaräter (die Auslosung gibt's heute um 12:00 Uhr im bei uns im Liveticker) warten, hat man beim FCB offenbar Bedenken, "nur" auf Ulreich und Starke zu setzen.

Dass Leverkusen den Torhüter jedoch schon im Winter ziehen lassen wird, darf als äußerst unwahrscheinlich gelten.

Im Sommer sähe die Lage da schon etwas anders aus: Leno hat eine Ausstiegsklausel über 18 Millionen Euro in seinem Vertrag stehen.

Sven Ulreich hingegen wird die Bayern im Sommer vermutlich verlassen. Der 29-Jährige ist wieder auf den Geschmack gekommen, will nicht länger zweiter Torhüter sein. Sein Vertrag läuft im Juli aus. (ska)