Augsburg-Fans machen es ihren Lieben zum Weihnachtsfest leicht, bei Borussia Dortmund hat man ganz spezielle Wünsche und für Timo Hildebrand wird der Abschied immer leichter. Die etwas andere und nicht ganz ernst gemeinte Vorschau auf den 15. Spieltag der Bundesliga.

Geschenktipps für Fans des FC Augsburg

Bald ist Weihnachten. Glänzende Kinderaugen, unmelodisches Blockflötengedudel unter dem Weihnachtsbaum, monströse Braten- und Plätzchenmengen - und natürlich auch: Geschenke. Es ist nicht immer ganz leicht, für die Lieben das Richtige zu finden. Nur in Augsburg haben es die Ehefrauen und Freundinnen in diesem Jahr leicht. Einfach einen hübschen Rahmen kaufen, die Tabelle des 14. Spieltags der Bundesliga ausdrucken, den dritten Platz goldumranden und für immer an die Wand hängen. Dritter! Wenn dem Liebsten da nicht Tränen der Rührung in die Augen steigen, dann ist er vermutlich kein Fußballfan. Das sollte vorher überprüft werden.

Vielleicht lohnt es sich aber auch, noch bis nach dem 15. Spieltag zu warten. Immerhin erscheint bei der derart großartigen Hinrunde, die die Augsburger mit so viel "Herz, Leidenschaft und Willen" (Trainer Markus Weinzierl) absolvieren, eine Überraschung gegen den FC Bayern München (Samstag, 15:30 Uhr) gar nicht mehr so abwegig. Die beiden Teams trennen nur zwei Plätze - und es wäre nicht einmal der erste Sieg des FCA gegen den Rekordmeister.

Auch Fußballprofis haben Wünsche

Mit dem Ausdruck der aktuellen Tabelle macht man Dortmund-Fans momentan keine Freude. Obwohl viele schon glücklich sind, endlich - zumindest vorerst - die direkten Abstiegsplätze wieder verlassen zu haben. Die kleinen Freuden des Alltags und so.

Aber es geht ja nicht immer darum, nur die Fans glücklich zu machen. Auch Fußballprofis haben Wünsche. Roman Weidenfeller wünscht sich zu Weihnachten bestimmt seinen Stammplatz zurück. Henrikh Mchitarjan einen gelungenen Torabschluss und Trainer Jürgen Klopp wären vorerst wohl mit drei Punkten gegen den direkten Abstiegskampfkonkurrenten Hertha BSC zufrieden.

Vielleicht legt die Mannschaft ja zusammen und erfüllt ihrem Trainer diesen ersten Herzenswunsch am Samstag (15:30 Uhr). Da ist zwar noch nicht Weihnachten, aber in Spezialfällen sind Vorab-Geschenke erlaubt. Und da die gesamte Saison bisher einen einzigen Spezialfall darstellt, wären sogar mehrere Vorab-Geschenke angebracht. Klopp würde sich sicher auch über Punkte gegen Wolfsburg und bei Werder Bremen freuen.

Aber Socken gehen natürlich auch ...

Ein Mann im Glück: Timo Hildebrand

Timo Hildebrand sieht immer noch aus, als könnte er jeden Moment auch bei den Backstreet Boys aushelfen. Allerdings werden seine Dienste derzeit anderweitig gebraucht. Bei Eintracht Frankfurt nämlich. Weil der eine Torhüter (Felix Wiedwald) bettlägrig ist und der andere (Kevin Trapp) noch nicht ganz fit, darf Wandervogel Hildebrand sein 299. Bundesligaspiel absolvieren. Und dann gleich noch bei einem Ex-Verein: der TSG 1899 Hoffenheim. Ja, tatsächlich! Wir hatten es bereits komplett verdrängt, dass Hildebrand auch dort einmal gespielt hat. Von 2009 bis 2010 um genau zu sein. Beim VfB Stuttgart und dem FC Schalke 04 war Hildebrand übrigens auch noch. Und trotzdem bringt es der Arme nur auf - Freitagabend mitgerechnet - 299 Spiele. Zum Vergleich: Oliver Kahn hatte 557.

Kein Wunder, dass sich Hildebrand mit dem Abschied vom Profifußball noch ein bisschen schwer tut. Kein Wunder also auch, dass er sich nur allzu gerne als dritter Torwart bei der Eintracht hatte verpflichten lassen. So knapp vor der 300-Grenze gibt man doch nicht einfach auf! Wären wir das Christkind, wir würden Hildebrand definitiv sein 300. Spiel schenken - dann fällt der Abschied im Sommer vielleicht nicht mehr ganz so schwer.

Die Partien des 15. Spieltags in der Übersicht

Freitag, 12.12.2014:

Samstag, 13.12.2014:

FC Schalke 04-1. FC Köln15.30 Uhr
FC Augsburg-Bayern München15.30 Uhr
Hertha BSC-Borussia Dortmund15.30 Uhr
Werder Bremen-Hannover 9615.30 Uhr
SC Freiburg-Hamburger SV15.30 Uhr
FSV Mainz 05-VfB Stuttgart18.30 Uhr

Sonntag, 14.12.2014:

Bayer Leverkusen-Bor. Mönchengladbach15.30 Uhr
VfL Wolfsburg-SC Paderborn17.30 Uhr

Tabelle vor dem 14. Spieltag

RangVereinSp.S.U.N.Diff.TorePunkte
1.Bayern München141130+3033:336
2.VfL Wolfsburg14923+1528:1329
3.FC Augsburg14806+620:1424
4.Bayer Leverkusen14653+725:1823
4.FC Schalke 0414725+725:1823
6.Bor. Mönchengladbach14653+719:1223
7.Eintracht Frankfurt14635+127:2621
8.Hoffenheim14554-121:2220
9.Hannover 9614617-714:2119
10.SC Paderborn14455-419:2317
11.FSV Mainz 0514374-317:2016
12.1. FC Köln14437-614:2015
13.Hamburger SV14437-99:1815
14.Borussia Dortmund14428-615:2114
15.Hertha BSC14428-719:2614
16.SC Freiburg14275-615:2113
17.Werder Bremen14347-1120:3113
18.VfB Stuttgart14338-1318:3112