Kingsley Coman soll in Frankreich festgenommen worden sein. Das berichten französische Medien. Dem Bayern-Spieler wird häusliche Gewalt vorgeworfen.

Der französische Flügelspieler Kingsley Coman wurde am Montag in Seine-Et-Marne vorübergehend festgenommen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung und beruft sich auf französische Medien.

Vorwurf der häuslichen Gewalt

Dem 21-Jährigen wird von seiner Ex-Freundin häusliche Gewalt vorgeworfen, so die Zeitung. Demnach kam es am Samstag und Montag zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.

Laut der TZ hat die Frau auf der Instagram-Seite des Spielers ohne sein Wissen eine Werbung gepostet, woraufhin der Streit entstand.

Kingley soll bereits seinen Fehler gestanden haben, im September folgt eine Gerichtsverhandlung. (abi)