Bayern München sucht nach Ersatz für Javi Martinez. Das hat Michael Reschke, Technischer Direktor des Rekordmeisters, in einem Interview nun offiziell bestätigt. Erste Kandidaten scheinen bereits gefunden.

In der 31. Minute des Supercup-Spiels gegen Borussia Dortmund verletzte sich Javi Martinez schwer. Die Diagnose: Kreuzbandriss. Der spanische Star fällt die nächsten Monate aus. Nach dem Schock ist bei den Bayern nun schnelles Handeln gefragt. Die Münchner wollen noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden. Im Gespräch mit "Sport1" bestätigte Michael Reschke, Technischer Direktor des FC Bayern: "Das liegt ja auf der Hand, dass wir da noch etwas tun müssen" und weiter: "wir werden da Überlegungen anstellen".

Als potenzielle Defensiv-Kandidaten gelten offenbar Mehdi Benatia vom AS Rom, AC-Florenz-Kicker Stefan Savic und der Däne Daniel Agger vom FC Liverpool. Martinez Verletzung habe Reschke sehr getroffen: "Es gab erst einen bitteren Moment, seit ich bei Bayern München bin und das war die Verletzung von Javi. Auf der Tribüne war uns sofort klar, dass da etwas passiert ist."

"Transfer-Guru" Michael Reschke ist seit 1. Juli Technischer Direktor in München. Der Rheinländer war bis zu diesem Zeitpunkt 35 Jahre lang als Kadermanager in Leverkusen tätig.

Auch Trainer Pep Guardiola hat bestätigt, dass die Bayern auf der Suche sind. Der Spanier hat eine ganz genaue Vorstellung von seinem Wunschspieler: "Er soll groß sein, am liebsten 1,95 Meter, schnell, kopfballstark, er soll gut mit rechts und links sein, am liebsten wäre mir der beste Spieler." Allerdings hat Guardiola Bedenken, einen Spieler mit derartigen Eigenschaften auf die Schnelle zu finden: "Vielleicht sind wir ein bisschen spät dran. Denn eigentlich war ja alles vorbei mit den Planungen. Wir haben nur noch auf die Rückkehr der Verletzten gewartet. Aber durch die Verletzung von Javi haben wir eine spezielle Situation, jetzt müssen wir handeln."

Auch Sami Khedira soll als möglicher Martinez-Ersatz im Gespräch sein. Der Weltmeister steht bei Real Madrid derzeit auf dem Abstellgleis.

(kom)