• Der 1. FC Nürnberg muss im Aufstiegskampf einen herben Dämpfer hinnehmen.
  • Sandhausen und Hansa Rostock hingegen sind schon fast sicher vor dem Abstieg gerettet.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Der 1. FC Nürnberg hat im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga den vielleicht entscheidenden Rückschlag kassiert. Gegen Abstiegskandidat SV Sandhausen verloren die Franken daheim mit 2:4 (1:1) und haben drei Spieltage vor dem Saisonende statt wie erhofft einen nun vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Dabei verspielte der Club eine 2:1-Führung und verschoss beim Stande von 2:2 durch Enrico Valentini einen Elfmeter.

Sandhausen verbesserte sich auf Rang 14 und ist mit acht Punkten Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz fast gerettet. Der SVS zog an Hannover 96 vorbei, das beim SC Paderborn mit 0:3 (0:2) verlor und noch sechs Punkte Vorsprung auf Rang 16 hat. Sieben Zähler Rückstand auf diesen hat Erzgebirge Aue nach dem 2:2 (2:1) gegen das quasi gerettete Hansa Rostock. Somit könnte Aue nächste Woche selbst im Falle eines Sieges in Darmstadt als zweiter Absteiger nach Ingolstadt feststehen, falls Dresden gegen Regensburg gewinnt.  © dpa