Heidenheim geht siegreich aus der Partie gegen den VfL Bochum hervor. Der muss eine Stunde lang in Unterzahl agieren.

Mehr aktuelle Sport-News finden Sie hier

Marc Schnatterer hat dem 1. FC Heidenheim drei wichtige Punkte gegen den VfL Bochum beschert.

Dem Kapitän gelang am Samstag gegen das 3:2 (1:2)-Siegtor mit einem direkt verwandelten Freistoß in der 84. Minute. Nikola Dovedan brachte die Hausherren vor 10.600 Zuschauern in Führung (11.), doch Lukas Hinterseer (21.) und Tim Hoogland (31.) fanden schnell die passende Antwort für den VfL.

Eine Stunde in Unterzahl

Robert Glatzel erzielte den Ausgleich (77.). Bochum spielte nach der Gelb-Roten Karte für Anthony Losilla (33.) eine Stunde in Unterzahl.

Heidenheim startete schwungvoll und kam verdient zur frühen Führung, als Dovedan nach schöner Vorarbeit von Glatzel den Ball gekonnt über VfL-Torwart Manuel Riemann ins Netz hob. Doch in der Defensive war der FCH anfällig, was die Gäste eiskalt ausnutzten.

Nach dem Feldverweis für Losilla verlagerte sich das Geschehen zunehmend in die Bochumer Hälfte. Vor allem im zweiten Abschnitt ging es nur noch in eine Richtung.

Die Gäste hatten allerdings durch Jan Gyamerah (75.) und Stefano Celozzi (76.) eine Doppelchance zum 3:1, doch Kevin Müller im Tor und der Pfosten verhinderten dies. Im Gegenzug gelang Glatzel der verdiente Ausgleich, ehe Schnatterer zum umjubelten Siegtor traf.  © dpa

Bildergalerie starten

EM 2024: In diesen Stadien wird bei der EM gespielt

Die Entscheidung ist gefallen: Deutschland richtet die Europameisterschaft 2024 aus. In diesen zehn Stadien wird bei der EM gespielt.