• Der Hamburger SV hat den nächsten großen Schritt Richtung Bundesliga-Rückkehr gemacht.
  • Der Tabellenführer gewann am Samstag trotz eines 0:2-Rückstands noch mit 4:2 (1:2) beim alten Nordrivalen Eintracht Braunschweig und machte dadurch die Hinrunden-Meisterschaft in der 2. Fußball-Bundesliga perfekt.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Nach Gegentoren durch Felix Kroos (9. Minute) und Marcel Bär (42.) brachte David Kinsombi den HSV noch vor der Pause wieder heran (45.+2).

Torjäger Simon Terodde (51.), Sonny Kittel (59.) und erneut Kinsombi (65.) nutzten kurz nach dem Wechsel gleich drei schwere Fehler in der Braunschweiger Hintermannschaft.

Bei Braunschweig bricht alles zusammen

Eine Halbzeit lang hatte sich der Aufsteiger mit konsequenter Abwehrarbeit gegen die Hamburger Überlegenheit gewehrt. Danach brach beim Tabellen-16. in weniger als 15 Minuten alles zusammen.

Der HSV machte über weite Strecken kein gutes Spiel, hat nun aber vorerst fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Die Rückrunde beginnt für den Aufstiegsfavoriten bereits am Dienstag mit einem Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellendritten Fortuna Düsseldorf © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.