• Sebastian Vettel rückt beim ersten Auftritt für Aston Martin in den Fokus.
  • Der Formel-1-Pilot überrascht mit neuer Frisur.

Mehr Formel-1-Themen finden Sie hier

Die Formel 1 nimmt langsam wieder Fahrt auf. Und damit beginnt auch für Sebastian Vettel ein neues Kapitel in seiner Karriere.

Bevor es aber auf die Strecke geht, musste erst einmal der Sitz des deutschen Piloten bei seinem neuen Rennstall angepasst werden. Wie das abläuft, das zeigte Aston Martin in einem knapp einmütigen Video, das das britische Team am Mittwoch bei Twitter teilte.

Vettel überrascht mit neuer Frisur

Die Sitzanpassung - und Vettels Besuch der Fabrik im britischen Silverstone - rückte beim Blick auf den gebürtigen Heppenheimer jedoch schnell in den Hintergrund. Denn der 33-Jährige präsentierte sich mit neuer Frisur.

Statt mit Wuschelkopf - wie Vettel noch bis zum Ende der vergangenen Saison bei seinem Ex-Team Ferrari auftrat - trägt Vettel nun eine Kurzhaarfrisur, wie deutlich zu sehen ist.

Reaktionen in den Sozialen Medien auf Vettels neues Aussehen ließen nicht lange auf sich warten: So hieß es etwa: "Seht, was Ferrari ihm angetan hat."

Vettel muss auf erste Ausfahrt im neuen Boliden warten

Während Vettels Haare nun bei Twitter und Co. das Gesprächsthema sind, muss er selbst auf seine erste Ausfahrt im neuen Boliden warten. Die offiziellen Testfahrten finden erst Mitte März statt, ehe die Formel-1-Saison am 28. März in Bahrain beginnt.

Verwendete Quellen:

  • AFP
Sebastian Vettel, Formel 1, Italien, Monza, Ferrari, Unfall
Bildergalerie starten

Formel 1: Sebastian Vettels letztes Jahr bei Ferrari wird zum Debakel

Sebastian Vettels letzter Versuch, wie sein Idol Michael Schumacher Ferrari zum WM-Titel zu führen, scheitert in der abgelaufenen Saison 2020 kläglich. Vettel fährt der Musik meist weit hinterher. Sein Frust darüber mündet zwischenzeitlich in die Vermutung, im eigenen Team bewusst benachteiligt zu werden.