Am 19. Februar 2018 wird Red Bull die Hüllen für den RB14 fallen lassen. Das Formel-1-Team aus Milton Keynes kündigte am Montag den Termin via Twitter an. Ein kurzes Video sagt nicht sehr viel mehr aus als dass der Bolide wie erwartet RB14 heißen wird und am kommenden Montag präsentiert werden wird.

Red Bull ändert damit seine Philosophie: In den vergangenen Jahren war die Mannschaft von Christian Horner oftmals bei den letzten Teams dabei, die ihr Auto vorstellten. Das Team wollte jeden verfügbaren Tag zur Weiterentwicklung des Boliden nutzen und präsentierte somit erst entsprechend spät.

Für dieses Jahr aber geht das Team neue Wege: Nach den Zuverlässigkeitsproblemen bei den Formel-1-Testfahrten 2017 hat man den Boliden diesmal deutlich früher fertiggestellt. Christian Horner hatte bereits am Ende der vergangenen Saison angekündigt, dass Red Bull dieses Jahr deutlich früher mit dem Auto fertig sein wolle: "Unser Ziel ist, bereits am ersten Testtag etwa 100 Runden abspulen zu können."

Mit der Ankündigung von Red Bull stehen alle Formel-1-Präsentationstermine 2018 fest, mit Ausnahme des Haas-Teams.© Motorsport-Total.com GmbH