Nicolas Sarkozy: Steckbrief, Bilder und News

Nicolas Sarkozy - Steckbrief

Nicolas Sarkozy war zwischen 2007 und 2012 Staatspräsident Frankreichs. Durch seine Hochzeit mit Carla Bruni wurde Sarkozy auch fernab seines politischen Wirkens berühmt.

Nicolas Sarkozy heißt mit vollem Namen Nicolas Paul Stéphane Sarközy de Nagy-Bocsa und kam 1955 in Paris auf die Welt. Seine Familie hat ungarische und griechische Wurzeln. Sarkozy hat zwei Brüder sowie zwei jüngere Halbgeschwister aus der dritten Ehe seines Vaters. Er studierte Öffentliches Recht und Politikwissenschaften an der Universität Paris-Nanterre und ist seit 1980 als Anwalt zugelassen. Ende der 1970er-Jahre zog er in den Gemeinderat von Neuilly-sur-Seine ein, wo er zwischen 1983 und 2002 den Bürgermeisterposten bekleidete. Die Berufung zum Haushaltsminister der Regierung Balladur war 1993 ein wichtiger Meilenstein seiner Karriere.

Bei der Europawahl 1999 erlangte Nicolas Sarkozy ein Mandat im Europäischen Parlament, auf das er allerdings nach nur zwei Monaten verzichtete. Es folgte die Tätigkeit als französischer Innenminister zwischen 2002 und 2004. In dieser Zeit profilierte sich Sarkozy als "Law-and-Order"-Hardliner. Daneben war der Politiker zwischen 2004 und 2007 Vorsitzender der konservativen gaullistischen Partei UMP.

Der Steckbrief verrät allerdings auch Privates aus dem Leben des Politikers: Nicolas Sarkozy ist zum dritten Mal verheiratet, womit er in die Fußstapfen seines Vaters getreten ist. Aus den Ehen gingen drei Söhne und eine Tochter hervor. Cécilia Ciganer-Albéniz, die Sarkozy 1996 ehelichte, brachte zudem zwei Töchter in die Beziehung. Schließlich heiratete Nicolas Sarkozy 2008 unter großer medialer Aufmerksamkeit die französisch-italienische Sängerin Carla Bruni. Seine Beziehung zur hochgewachsenen Bruni, die auch als Model gefragt ist, stieß seit 2007 auf ein großes Presseecho. Sarkozy musste im Zuge dessen viel Kritik einstecken. Im Oktober 2011 kam ihre gemeinsame Tochter auf die Welt. Damit ist Sarkozy der erste französische Präsident der Geschichte, der während seiner Amtszeit Vater geworden ist. Diese endete am 6. Mai 2012: Im zweiten Wahlgang verlor der Politiker gegen seinen sozialistischen Herausforderer François Hollande.

Nicolas Sarkozy - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Nicolas Sarkozy
Beruf Politiker, Rechtsanwalt, Vorstandsmitglied, Staatspräsident, Abgeordneter, Regierungssprecher, Minister, Bürgermeister
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Paris (Frankreich)
Staatsangehörigkeit Frankreich
Größe 165 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Pseudonym Nicolas Sarkozy
(Ex-) Partner Carla Bruni

Nicolas Sarkozy - News

Fast zwei Monate nach seiner Wahl zum Staatschef steckt Emmanuel Macron den Kurs seiner Amtszeit ab. Unter anderem soll Frankreichs Wahlrecht reformiert werden - bislang haben ...

Der neue französische Präsident wird in Berlin begeistert empfangen. Auf ihm lasten hohe Erwartungen. Auf der Kanzlerin aber auch. Es geht um deutsch-französische Freundschaft und den Zusammenhalt Europas.

Brigitte Macron ließ sich scheiden, um Emmanuel Macron zu heiraten. Das ungewöhnliche Paar wagt nun den Sprung in die Pariser Machtzentrale. Frankreich könnte wieder eine "Première Dame" bekommen.

Der Zuspruch für die Front National ist in Frankreich so stark wie noch nie vor einer Präsidentschaftswahl. Warum kann Marine Le Pen mit ihren nationalistischen Tönen punkten? Eine Reise durch ein aufgewühltes Land.

Der türkische Präsident droht der EU mit dem Abbruch der Beitrittsgespräche. Europa sollte sich auf die Provokation nicht einlassen. Es gibt bessere Wege, mit Erdogan umzugehen.

Nach Wochen im Wirbel der Scheinbeschäftigungsaffäre verschärft Präsidentschaftskandidat François Fillon den Ton drastisch. Er beschuldigt Staatschef Hollande, hinter den ...

Mehrere Präsidenten wollten sie, 20 Jahre nach den ersten Ideen ist sie nun eröffnet: Eine Brücke, die eine besondere Grenze überwindet.

Mit falschen Rechnungen sollen bei der Wiederwahl-Kampagne von Nicolas Sarkozy Wahlkampfausgaben verschleiert worden sein. Zahlreichen Verantwortlichen droht im Zusammenahng ...

Marine Le Pen schwört ihre Anhänger auf den Präsidentschaftswahlkampf ein. Im Fall eines Siegs will sie ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft Frankreichs, auch die Militär-Zusammenarbeit in der Nato stellt sie infrage.

Der französische Dirigent Georges Prêtre ging in den großen Opernhäusern der Welt ein und aus und galt als Lieblingsdirigent von Maria Callas. Jetzt ist er im Alter von 92 Jahren gestorben.