Mahmud Abbas

Nach den jüngsten Unruhen entfernt Israel die am Tempelberg installierten Metalldetektoren und will sie durch eine andere Technologie ersetzen.

Israel stellt nach einem Anschlag Metalldetektoren am Tempelberg in Jerusalem auf. Das versetzt die Palästinenser in Wut - es kommt nach den Freitagsgebeten zu blutigen Unruhen und einem tödlichen Angriff. Auch auf diplomatischer Ebene herrscht nun Eiszeit.

Nach einem Anschlag am Tempelberg in Jerusalem stellt Israel Metalldetektoren am Eingang zu der heiligen Stätte auf. Das versetzt die Palästinenser in Wut. Nach den Freitagsgebeten kommt es zu blutigen Unruhen in Jerusalem und im Westjordanland.

Nun wird alles gut: Nach langen Diskussionen im Vorfeld zeigen das Erste und auch Arte einen Film über Antisemitismus. Der Kultursender macht dies ausdrücklich für seine französischen Zuschauer.

Die Israelis sind nicht begeistert von Trumps Besuch in Bethlehem. Doch der US-Präsident will auf seiner ersten Auslandsreise mit beiden Seiten im Nahost-Konflikt sprechen.

Fünf Länder warten auf Trump, Dutzende Staats- und Regierungschefs, ein Papst und jede Menge Fettnäpfchen: Die Bühne seiner ersten Auslandsreise ist bereitet. Die Weltöffentlichkeit wird jeden Schritt des innenpolitisch schwer angeschlagenen US-Präsidenten verfolgen.

In den meisten Wahlkreisen im Westjordanland wird es nach Angaben der Zentralen Wahlkommission allerdings keine Wahl, sondern eine automatische Ernennung geben, weil nur eine ...

US-Präsident Donald Trump und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas haben sich optimistisch geäußert, den jahrzehntelangen Konflikt im Nahen Osten lösen zu können.

Beim Israel-Besuch von Außenminister Gabriel kam es zur Krise mit Netanjahu. Jetzt ist der Bundespräsident in Israel. Er will für Entspannung sorgen, trifft aber auch Kritiker der Siedlungspolitik.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas kämpft für einen unabhängigen Palästinenserstaat neben Israel. Er hat da Vertrauen des Westens. Doch massive innenpolitische Probleme schwächen seine Verhandlungsposition gegenüber Israel. 

Die im Gazastreifen herrschende Hamas hat in einem Grundsatzpapier leicht korrigierte politische Positionen vorgestellt - und gibt sich weniger radikal. Unter anderem geht es um mögliche Grenzen eines Palästinenserstaates. Israel reagiert skeptisch.

Das deutsch-israelische Verhältnis war schon mal besser. Die Bundesregierung ist verärgert über die israelische Siedlungspolitik, die Regierungskonsultationen fallen dieses ...

Vor der Nahost-Friedenskonferenz in Paris trifft Papst Franziskus heute mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Rom zusammen. Danach soll eine Palästinensische Botschaft ...

Seit Beginn einer landesweiten Brandserie haben israelische Sicherheitskräfte 35 mutmaßliche Brandstifter festgenommen. Die meisten stammten aus den Palästinensergebieten, ...

Israelische Parlamentarier gehen gegen die angebliche Lärmbelästigung durch Moscheen vor. Sie wollen Lautsprecher auf Gebetshäusern verbieten. Über einen entsprechenden Gesetzesvorschlag sollen voraussichtlich in der kommenden Woche die Abgeordneten in Jerusalem das erste Mal abstimmen.

New York/Ramallah (dpa) - Lange war unklar, ob sie den Weg tatsächlich gehen würden: Nun haben die Palästinenser einen UN-Resolutionsentwurf eingereicht, der Israel zum Abzug zwingen...

Bei einem Anschlag auf eine Synagoge in Jerusalem sind am Dienstag fünf Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Israelische Medien berichteten, zwei mutmaßlich arabische Angreifer hätten in dem Stadtteil Har Nof Betende mit Messern und Äxten angegriffen.

Der Nahostkonflikt ist verworren. Das zeigt die aktuelle Situation im Gazastreifen. Sowohl Israel als auch die Palästinenser schieben sich gegenseitig die Schuld zu. Doch wer trägt wofür Verantwortung? Im Interview äußern sich Mohamad Hajjaj, Leiter des Hauptstadtbüros der Palästinensischen Gemeinschaft in Deutschland, und Reinhold Robbe, Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, zu dieser Frage.

Deutschland ist Weltmeister und das will gebührend gefeiert werden! Sobald die deutsche Mannschaft in Berlin gelandet ist, geht es gleich weiter zum Brandenburger Tor. Und dann? Party, Party, Party. Die ganze Action gibt es live hier im Ticker.