Im Mai steht der Frühling in voller Blüte und die Temperaturen erreichen ein angenehmes Niveau – ideale Voraussetzungen für eine Städtereise in Deutschland. Wer sich nach einem langen Winter jedoch bereits im Wonnemonat nach sommerlich warmen Temperaturen sehnt, findet diese in Destinationen in der Mittelmeerregion oder jenseits des Atlantiks. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Urlaubsziele für Mai vorstellen, die Sie bei Ihrer Reiseplanung nicht außer Acht lassen sollten.

Lesen Sie auch: Das sind die besten Reiseziele für das gesamte Jahr

Warum in die Ferne schweifen – Städte-Urlaub im Mai

Da die Temperaturen hierzulande im Frühling oft schon sehr angenehm sind, ist ein Urlaub im Mai in deutschen Städten ideal. Hinzu kommt die kurze Anreise, weswegen sich ein Städtetrip auch für ein verlängertes Wochenende lohnt. Nicht nur die beliebtesten Städte Berlin, München und Hamburg haben viel zu bieten, sondern auch andere Städte, wie zum Beispiel Düsseldorf. Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens ist für ihre hohe Lebensqualität bekannt. Warum sie diesen Ruf genießt, wird bei einem Besuch sofort deutlich: Die gut erhaltene Altstadt mit der weitläufigen Rheinpromenade, der wohl renommierteste Einkaufsboulevard Deutschlands und die längste Theke der Welt sind für die Attraktivität der Stadt verantwortlich.

Viele Sehenswürdigkeiten sind in der Düsseldorfer Altstadt gelegen. Beim Schlendern durch die kleinen Gassen kommt man an der Sankt-Lambertus-Basilika mit ihrer verdrehten Turmhaube, dem Schlossturm am Burgplatz und der zweischiffigen gotischen Kreuzherrenkirche vorbei. Dabei kann es besonders in den Abendstunden schon einmal eng werden, denn die Altstadt ist ein beliebtes Ausgehviertel. Wegen der mehr als 260 Kneipen, Bars und Restaurants wird sie auch als längste Theke der Welt bezeichnet. Planen Sie Ihren Düsseldorf-Urlaub im Mai, empfehlen wir Ihnen, auf der Freitreppe in Höhe des Burgplatzes eine kleine Pause einzulegen. Sie ist auch für die Einheimischen ein beliebter Treffpunkt und der ideale Platz, um die Frühlingssonne mit Blick auf den Rhein und die Skyline zu genießen.

Ein Besuch der Königsallee, liebevoll Kö genannt, gehört für alle Shopping-Fans zum Pflichtprogramm. Sie gilt als exklusivster Kilometer Deutschlands und ist zum Wahrzeichen der mondänen Stadt geworden. Hier kann man in edlen Boutiquen bekannter Designer shoppen und dabei das einmalige Ambiente genießen, das von über 200 Bäumen, vielen Skulpturen, Brunnen und Brücken geprägt wird. Sie suchen innerdeutsche Reiseziele für den Mai? Düsseldorf ist in jedem Fall eine Reise wert.

Insel-Hopping – reisen Sie im Mai auf die griechischen Inseln

Wem das Mai-Wetter in deutschen Gefilden zu unbeständig ist, der findet in weiten Teilen Europas bereits sommerliche Temperaturen vor – beispielsweise in Griechenland. Kein anderes europäisches Land verfügt über eine derart vielfältige Insellandschaft. Mit angenehmen Temperaturen um die 23 °C stellen die Inselgruppen im Mittelmeer zahlreiche Top-Reiseziele für den Mai. Abstecher zu den Nachbarinseln lassen sich ohne lange Reisezeiten realisieren, denn die Inseln sind durch Fähren gut miteinander verbunden. Wir möchten Ihnen den Dodekanes ans Herz legen, genauer gesagt drei der zugehörigen Inseln.

Der Dodekanes ist eine Inselgruppe in der östlichen Ägäis – dem sonnigsten Teil Griechenlands. Von den Inseln, die sich entlang der türkischen Küste erstrecken, sind 18 dauerhaft bewohnt. Besonders schöne Reiseziele im Mai sind Rhodos, Kos und Tilos.

Rhodos: 30 Kilometer vor der türkischen Küste liegt die Insel des Kolosses – Rhodos. Sie ist die größte der Dodekanes-Inseln und gleichzeitig die Hauptinsel. Während sich im Norden der Insel ein touristisches Zentrum entwickelt hat, findet man im gebirgigen Inselinneren und im Süden noch ursprüngliche Dörfer und menschenleere Strände. Auf Reisen im Mai können Sie bei angenehmen Temperaturen um die 20 °C im Meer schwimmen. Hier kann man wunderbar wandern, in einsamen Buchten baden oder in eine Taverne einkehren. Die Hauptstadt Rhodos ist für viele Touristen die erste Anlaufstation. Den zu den sieben Weltwundern der Antike zählenden Koloss gibt es zwar nicht mehr, aber die Altstadt mit dem Großmeisterpalast und den mächtigen Stadtmauern versetzt ebenfalls in Staunen. Ebenfalls zu empfehlen ist ein Besuch der Thermen von Kallithea und der Akropolis von Lindos.

Kos: Kos gehört ebenso wie Rhodos zu den touristischen Hauptanziehungspunkten der Dodekanes-Inseln. Das spiegelt sich auch im Nachtleben der Insel wider. In der Hauptstadt Kos und entlang der Küste kommen Nachtschwärmer voll und ganz auf ihre Kosten. Besucher schätzen jedoch Land und Meer gleichermaßen. So eignet sich die Insel besonders für einen Aktivurlaub. Ein Radwegenetz – noch immer eine große Seltenheit in Griechenland – führt durch idyllische Landschaften und ermöglicht Radtouren vor einer einmaligen Kulisse. Die vielen Strände bieten Wassersportlern optimale Bedingungen. Vor allem an den im Nordteil gelegenen Strandabschnitten herrschen starke Winde, sodass sich dort besonders Windsurfer und Segler zu Hause fühlen. Nicht entgehen lassen sollte man sich die zahlreichen antiken Monumente und archäologischen Stätten wie die Asklepieion von Los, die Platane des Hippokrates oder die Ausgrabungsorte innerhalb der Stadt.

Tilos: Die nordwestlich von Rhodos gelegene Insel Tilos ist nicht nur ein Top-Reiseziel im Mai, sie ist auch ein echter Geheimtipp für Entspannungssuchende und Hobby-Ornithologen. Auf der Insel gibt es nur eine Handvoll Orte, die meisten liegen fernab von touristischen Hochburgen. Nur in Livadia ist es etwas lebendiger. Hier kann man am Hafen entlang flanieren und in einem der kleinen traditionellen Restaurants fangfrischen Fisch genießen. Der lange Kiesstrand eignet sich im Mai ebenso gut zum Sonnen wie zum Baden. Da die Insel für ihren Vogelreichtum bekannt ist, zieht sie zahlreiche Wissenschaftler und Vogelliebhaber an.

Mexiko – das Reiseziel im Mai für Sonnenanbeter

Der Wonnemonat eignet sich auch ideal für eine Fernreise. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass zu dieser Zeit in einigen Regionen Regenzeit ist, zum Beispiel in Südostasien, der Karibik oder Südamerika. Als Reiseziele für Mai sind Destinationen in diesen Teilen der Erde daher weniger gut geeignet. Anders sieht es mit Mexiko aus: Das Land ist besonders in den trockenen Monaten von Oktober bis Mai ein ideales Reiseziel.

Sonnenanbetern ist vor allem das auf der Halbinsel Yucatán gelegene Cancún zu empfehlen. Nach den Touristenströmen im März, die es anlässlich des amerikanischen Spring Breaks dorthin zieht, wird es im Mai wieder ruhiger. Bei durchschnittlichen Lufttemperaturen von 28 °C und Wassertemperaturen um 27 °C wagen sich auch kälteempfindliche Gemüter ins Wasser. Doch nicht nur Badeurlauber finden bei einer Reise im Mai in Mexiko beste Bedingungen vor. Die wohl bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die archäologische Grabungsstätte Chichen Itza. Die restaurierte Pyramide ist der Höhepunkt einer vor Jahrhunderten bedeutsamen Maya-Stadt. Hier kann man auf den Spuren der einstigen Hochkultur wandern. Gleiches gilt für die riesigen Grundwasser-Dolinen Ik Kil, die in der Mythologie der Mayas Zugänge zur Unterwelt waren. Heute ist Baden in ihnen ganz offiziell gestattet. Ebenfalls sehenswert ist die Maya-Pyramide Coba. Wenn Sie die 130 Stufen bis zur Spitze erklimmen, haben Sie einen einmaligen Blick über die Ruinen der antiken Stadt, die einst erbitterte Rivalin von Chichen Itza war. Sie möchten neben den kulturellen auch die ökologischen Schätze der Halbinsel entdecken? Im Naturschutzgebiet Contoy Island erfahren Sie mehr über die Flora und Fauna von Yucatán. Das noch immer nicht vollständig erforschte Höhlensystem Dos Ojos bietet beeindruckende Felsformationen und kristallklares Wasser.

Beachten Sie jedoch: Auch wenn Mexiko viele interessante Reiseziele für den Mai bietet, empfiehlt es sich vor Reisebeginn die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu studieren. Von einem Besuch in einigen Regionen des Landes wird abgeraten. Suchen Sie nach weiteren Tipps für Reisen im Frühjahr, legen wir Ihnen unsere Top-Reiseziele für den April ans Herz.  © 1&1 Mail & Media