Märchenstadt Sintra

Kommentare0

Sintra - eine portugiesische Kleinstadt, wie sie romantischer und zauberhafter nicht sein kann.

Am Bahnhof Rossio starten die Züge zum beliebten Ausflugsziel Sintra.
Palacio da Pena wird auch das "Neuschwanstein" Portugals genannt.
Bereits vor den Toren des Schlosses kann der Besucher das farbenfrohe Schloss bestaunen.
Die Schlossküche.
Eine königliche Toilette, standesgemäß in rotem Samt.
Auf der Burgruine Castelo dos Mouros hat sich nie eine Schlacht zugetragen.
Sie wurde zur Beobachtung von Sintra und Lissabon genutzt - auf diesem Bild gut zu erkennen warum.
Das romantische Schloss Quinta da Regaleira gehörte früher einem reichen Geschäftsmann namens Monteiro.
Er beauftragte den italienischen Architekten Luigi Manini mit dem Erbauen seines Anwesens...
…mit einem begehbaren Höhlensystem mit mehreren Seen.
Palacio de Monserrate gehörte einem sehr wohlhabenden britischem Geschäftsmann - Sir Francis Cook. Er ließ die Anlage im 19. Jahrhundert nach seinen Vorstellungen restaurieren.
Das Ergebnis ist eine Villa, die mit außergewöhnlichen Ornamenten an Wänden und Decken beeindruckt.

Bloggerin Dana Katz

Reise lieber ungewöhnlich

Weiterlesen

Neue Themen
Top Themen