Erfurt (dpa/th) - Zur Vorbereitungstagung der bundesweiten Interkulturellen Woche 2020 werden rund 150 Teilnehmer in Erfurt erwartet.

Mehr News aus Thüringen finden Sie hier

Auf der Liste der Referenten für den 21. und 22. Februar stehen unter anderem der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, die Autorin Liane Bednarz, der Autor Sami Omar und die Musikerin und Aktivistin Dotschy Reinhard, wie die Thüringer Beauftragte für Integration, Migration und Flüchtlinge, Mirjam Kruppa, am Freitag mitteilte. Es werde darum gehen, zu den Themen Integration, Teilhabe, Flucht und Engagement gegen Rechtsextremismus Akzente zu setzen und Denkanstöße zu gewinnen.

Die Interkulturelle Woche widmet sich vom 27. September bis 4. Oktober dem Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen". Die Aktionswoche findet seit 1975 alljährlich im September in mittlerweile über 500 Städten und Gemeinden statt. Sie geht auf eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie zurück und wird von zahlreichen Akteuren mitgetragen.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Linke, SPD, Grüne und CDU diskutieren heute (12.30 Uhr) über mögliche Termine für eine Neuwahl des Thüringer Parlaments.

Die Ohrdrufer Wölfin darf vorerst nicht abgeschossen werden.