Bad Ems (dpa/lrs) - Das rheinland-pfälzische Gastgewerbe hat 2019 dank Preiserhöhungen ein Umsatzplus geschafft.

Mehr News aus Rheinland-Pfalz finden Sie hier

Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes lagen die Erlöse nominal um 2,2 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Real waren die Umsätze jedoch um 0,2 Prozent niedriger als 2018, wie die Behörde in Bad Ems am Freitag mitteilte.

Dabei lagen die Erlöse in der Gastronomie 2019 preisbereinigt um 0,6 Prozent unter dem Niveau des Vorjahrs. Im Beherbergungsgewerbe fielen die realen Umsätze dagegen um 0,3 Prozent höher aus 2018. Die Zahl der Beschäftigten im gesamten Gastgewerbe nahm geringfügig um 0,3 Prozent zu. Während die Zahl der Vollzeitkräfte leicht sank, stieg diejenige der Teilzeitbeschäftigten etwas.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Ein Aktenkoffer an einer Bushaltestelle in Bad Kreuznach hat am Donnerstagmorgen einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Ausgelassen und lautstark haben Närrinen in Mainz am Donnerstag die Altweiberfastnacht eröffnet.