Mainz (dpa) - Jean-Paul Boëtius kehrt dem Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 nach vier Jahren den Rücken.

Mehr News aus Rheinland-Pfalz finden Sie hier

Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler hat sich mit den Rheinhessen nicht auf einen neuen Vertrag einigen können. "Wir hatten Interesse, dass er bleibt. Er war ein sehr wichtiger Spieler, der alles reingehauen hat. Aber er ist ein erwachsener Mann, der eine Entscheidung trifft, die am besten für ihn ist. Das müssen wir akzeptieren", sagte 05-Trainer Bo Svenssson nach dem 2:2 gegen Eintracht Frankfurt am Samstag.

Boëtius war 2018 von Feyenoord Rotterdam gekommen. Der Niederländer absolvierte seither insgesamt 121 Bundesligaspiele für die Mainzer, die nach dem letzten Saisonspiel zudem Daniel Brosinski, Kevin Stöger, Adam Szalai und Jeremiah St. Juste verabschiedeten.

© dpa-infocom, dpa:220514-99-288959/3  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen