Mainz (dpa/lrs) - In Rheinland-Pfalz haben sich mehr als 75 000 Menschen im Alter von 60 bis 69 Jahren am ersten Tag für eine Corona-Schutzimpfung registrieren lassen.

Mehr News aus Rheinland-Pfalz finden Sie hier

Insgesamt leben etwa 550 000 Menschen in dieser Altersgruppe im Bundesland, wie das Gesundheitsministerium in Mainz am Donnerstag mitteilte. Seit diesem Mittwoch können sie sich für eine Impfung registrieren lassen.

Mit der Änderung der Nutzung von Astrazeneca steht eine größere Menge an Impfstoff für Menschen über 60 Jahren zur Verfügung. Die ersten Spritzen sollen Ende April bis Anfang Mai gesetzt werden können.

Die neuen Registrierungen hätten aber keinen Einfluss auf die Vergabe von Terminen für Menschen über 70 oder mit Vorerkrankungen der Prioritätsgruppe zwei. Diese hätten Vorrang. "Die Priorisierungsreihenfolge der Impfungen wird in Rheinland-Pfalz beibehalten."

Die Registrierung geht online unter www.impftermin.rlp.de oder telefonisch über die Impf-Hotline 0800 57 58 100.

© dpa-infocom, dpa:210408-99-129492/2  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen