Kalkar (dpa/lnw) - Beim Parteitag der AfD im niederrheinischen Kalkar lief aus Sicht des Ordnungsamts in der Halle auch am zweiten Tag alles "ruhig und geordnet" ab.

Mehr News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier

Man habe zwar immer wieder einzelne Delegierte gesehen, die den Mund-Nasen-Schutz nur über dem Mund getragen hätten - "aber dann haben wir sie drauf aufmerksam gemacht und sie haben dann auch gleich reagiert", so eine Sprecherin am Sonntag zur Deutschen Presse-Agentur.

Die Entscheidung der AfD, trotz der Corona-Pandemie in einer Veranstaltungshalle auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände im "Wunderland Kalkar" einen Präsenzparteitag mit 600 Delegierten abzuhalten, war auf breite öffentliche Kritik gestoßen. Nach einem Gerichtsentscheid müssen die Delegierten durchgehend Maske tragen.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen