Mönchengladbach (dpa) - Fußball-Nationalspieler Matthias Ginter zählt das deutsche Team bei der Europameisterschaft nicht zu den Titelfavoriten.

Mehr News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier

"Wir wollen bei dem Turnier auf jeden Fall zeigen, dass wir es besser können als bei der WM in Russland und dass wir wieder zu den besten Nationen gehören. Ich würde uns jedoch nicht als Topfavorit ansehen, sondern uns zum erweiterten Kreis zählen", sagte der 26 Jahre alte Verteidiger vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach der "Rheinischen Post" (Samstag).

Für Ginter ist ausschlaggebend, dass sich die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Umbruch befindet. "Wir spielen noch nicht so lange auf höchstem Niveau zusammen", erklärte der Abwehrspieler. Vor dem Turnier, das vom 12. Juni bis 12. Juli in zwölf Städten Europas ausgetragen wird, zeigte sich Ginter allerdings optimistisch, dass sich die DFB-Mannschaft auf einem guten Weg befindet: "Wir sind jung, haben jedoch auch schon einige Erfahrung. Und wir haben gezeigt, dass wir uns entwickeln."  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Die US-amerikanische Sängerin Lana Del Rey hat wegen einer Erkrankung ihre bevorstehende Europatournee abgesagt.

Bei Gartenarbeiten ist ein Mann in Velbert mit seinem Spaten auf einen Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg gestoßen.