Hamburg (dpa/lno) - Die Bauarbeiten zur Erneuerung des Vorfelds am Hamburger Flughafen sollen im nächsten Jahr abgeschlossen werden.

Mehr News aus Hamburg finden Sie hier

Die achte Etappe von insgesamt zehn wurde planmäßig beendet, wie der Flughafen am Dienstag mitteilte. Das Baufeld werde wieder für den Flugbetrieb genutzt. Bis Anfang nächsten Jahres gebe es nun eine Baupause, bevor es dann in den Endspurt bis Ende 2020 gehen soll. Danach seien 330 000 Quadratmeter von Grund auf erneuert. Dafür hat der Airport rund 120 Millionen Euro ausgegeben. Die Sanierung wurde laut Flughafen notwendig, weil die 40 bis 60 Jahre alten Betonflächen abgenutzt waren. Um den laufenden Flugbetrieb aufrecht erhalten zu können, wurden die Arbeiten abschnittsweise ausgeführt.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Fußball-Zweitligist FC St. Pauli will nach sieben sieglosen Liga-Spielen wieder ein Erfolgserlebnis feiern und sich aus dem Tabellenkeller befreien.

Am Samstag ist es auf der Autobahn 7 zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos gekommen.