Hamburg (dpa/lno) - Jan Fedders Frau Marion hat im Hamburger Michel mit bewegenden Worten Abschied von ihrem Mann genommen.

Mehr News aus Hamburg finden Sie hier

"Mein geliebter Jan, das ist der schwerste Gang, den ich je machen musste. Du warst meine Familien, mein Mann, mein Fels, mein engster Vertrauter, mein alles", sagte Marion Fedder am Dienstag. Es wird nie wieder jemanden geben so wie dich. (...) Hier im Michel habe wir vor 20 Jahren geheiratet. Dass ich dich hier heute beerdigen muss, tut mir unendlich weh." Sein Platz in ihrem Herzen werde auf ewig mit Liebe gefüllt sein. "Nun muss ich dich auf deine letzte Reise schicken, einmal noch über die Reeperbahn - das hast Du dir gewünscht - und dann heißt es schlafen eine lange, lange Zeit. Endlich Ruhe haben und träumen von all den schönen Dingen, die du erlebt hast. Mein geliebter Jan, schlaf gut." Zum Abschluss der Rede im Michel gab es Applaus.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Zwei WM-Kämpfe im Boxen sind heute in der edel-optics.de-Arena in Hamburg-Wilhelmsburg zu sehen.

Hamburg (dpa/lno) – Von einer Gesellschaft voller Kälte, Aggression und Angst erzählt Anton Tschechows frühes, 1887 in Moskau uraufgeführtes Stück "Ivanov".