Potsdam (dpa/bb) - In Brandenburg bleibt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen weiter niedrig. Innerhalb von 24 Stunden meldete das Gesundheitsministerium in Potsdam am Samstag mit Stand 10.00 Uhr einen Anstieg um vier Fälle auf 3232.

Mehr News aus Brandenburg finden Sie hier

Rund 2910 Menschen im Land hätten sich von der Krankheit Covid-19 erholt. Das waren 10 mehr als am Tag zuvor. Bisher starben landesweit 168 Menschen im Zusammenhang mit dem Erreger Sars-CoV-2.

Die Landeshauptstadt Potsdam zählt mit 631 weiterhin die meisten Infizierten, gefolgt von den Landkreisen Potsdam-Mittelmark mit 521 gemeldeten Fällen und Barnim mit 407. Die wenigsten Infektionen gibt es bisher in der Prignitz (25). In Frankfurt (Oder) wurden 29 Fälle registriert, in der Uckermark 36.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen