Gedankenschnell hat ein Landwirt auf ein Feuer reagiert. Sein Mähdrescher brannte plötzlich, doch die Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen.

Mehr News aus Bayern finden Sie hier

Ein Landwirt hat in der Oberpfalz seinen in Brand geratenen Mähdrescher mit Feuerlöscher und Limonade selbst gelöscht.

Bei Erntearbeiten auf einem Feld in Winklarn (Landkreis Schwandorf) habe sich die Batterie des Fahrzeugs überhitzt, teilte die Polizei am Montag mit. Als der Landwirt das Feuer am Samstag bemerkte, habe er zunächst die Feuerwehr gerufen.

Motor des Mähdreschers wohl wegen stark erhitzten Erde heiß gelaufen

Doch als diese eintraf, hatte der Mann die Flammen bereits mit seinen eigenen Mitteln gelöscht. Laut einer Sprecherin geht die Polizei davon aus, dass der Motor des Mähdreschers wegen der stark erhitzten Erde heiß lief.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen