Karlsruhe (dpa/lsw) - Bei einem Brand in der Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Karlsruhe sind mehrere Menschen verletzt worden.

Mehr News aus Baden-Württemberg finden Sie hier

Wie die Feuerwehr mitteilte, erlitten vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes eine Rauchvergiftung. Zudem verletzte sich ein Mensch beim Sprung aus einem Fenster im zweiten Stock am Sprunggelenk. Dort war das Feuer am Dienstag aus bislang ungeklärter Ursache ausgebrochen. Der Rauch hatte sich dann schnell im Gebäude ausgebreitet. Als die Feuerwehr eintraf, hatten sich die Bewohner bereits ins Freie gerettet. Der betroffene Gebäudeteil wurde gesperrt, die Bewohner wurden in andere Unterkünfte gebracht. Zur Brandursache ermittelt nun die Polizei.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Der SC Freiburg hofft nach einer kleinen Schwächephase kurz vor Weihnachten auf einen guten Start in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga.

Skispringer Karl Geiger will seine Führung im Gesamtweltcup beim Heimspiel in Titisee-Neustadt halten und - wenn möglich - ausbauen.