Wenn es drau├čen k├Ąlter und fr├╝her dunkel wird, z├╝nden wir zuhause gerne Kerzen an. Doch herk├Âmmliche Kerzen sind problematisch f├╝r die Umwelt. Wir stellen Alternativen vor: ├Âkologische Lichtquellen und nachhaltigen Bio-Kerzen.

Mehr Ratgeber-Themen finden Sie hier

Meistens bestehen Kerzen aus Paraffin, einem Produkt aus dem Klimakiller Erd├Âl. Aber auch, wo "Bio-Kerze" draufsteht, musst du genau hinsehen. Oft genug haben diese Leuchten es in sich: n├Ąmlich Palm├Âl. Einwandfreie, ├Âkologische und nachhaltige Bio-Kerzen sind nicht leicht zu finden und manchmal auch nicht ganz billig. Wir zeigen dir, welches Lichtlein am besten bei dir brennen sollte!

Problematisch: Kerzen aus Erd├Âl & Palm├Âl

Zun├Ąchst gibt es zwei Arten von Kerzen, die du meiden solltest: solche aus Erd├Âl und solche aus Palm├Âl. Beide schaden langfristig der Umwelt und damit auch dir.

Kerzen aus Erd├Âl (Paraffin)

Die meisten handels├╝blichen Kerzen bestehen aus Paraffin. Der g├╝nstige Rohstoff hat den Vorteil, dass er wegen seines niedrigen Schmelzpunkts rasch abbrennt. Aber: Paraffin ist ein Nebenprodukt aus Erd├Âl-Raffinerien. Die Folgen des weltweiten Erd├Âlabbaus sind uns von den Bildern von Tankerungl├╝cken und anderen ├ľlkatastrophen nur allzu vertraut.

Hinzukommt: ├ľl ist endlich. Lichter aus Erd├Âl sind deshalb per se nicht nachhaltig, weil sie ├╝berhaupt nicht nachhaltig hergestellt werden k├Ânnen. Der ├ľl-Ausstieg, den wir als Gesellschaft dringend ben├Âtigen, kann auch bei etwas Kleinem wie einem Teelicht beginnen.

Kerzen aus Palm├Âl (Stearin)

Eine vermeintlich saubere Alternative sind Kerzen aus Stearin. Stearin wird zwar aus nachwachsenden Rohstoffen (pflanzlichen oder tierischen Ursprungs) gewonnen und ist biologisch abbaubar. Aber leider ist dieser Rohstoff meist Palm├Âl, seltener sind Kokos├Âl, Rapswachs, Rindertalg und andere Fette. Das Manko von Palm├Âl: F├╝r die Plantagen werden riesige Fl├Ąchen tropischen Regenwalds vernichtet.

Hier ist also Vorsicht geboten: Bei allen nicht weiter gekennzeichneten Stearinkerzen musst du leider davon ausgehen, dass es sich um Palm├Âlkerzen handelt. Weniger problematisch ist es, wenn eine Kerze aus Bio-Palm├Âl aus nachhaltigem Anbau besteht.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat f├╝r ihren Kerzencheck 2021 genau erhoben, welche Hersteller in welchem Umfang dar├╝ber informieren, woher das Palm├Âl f├╝r ihre Kerzen stammt. Gut schneiden beispielsweise ab: Norma, Lidl, Aldi S├╝d und Aldi Nord; schlechte Zensuren gab es hingegen f├╝r H├Âffner, Roller, Nanu Nana, Woolworth und Depot u.a.

Lies zu den Problemen hinter Palm├Âl auch:

F├╝r dich als Verbraucher:in hat Stearinwachs allerdings den Vorteil, dass es l├Ąnger brennt als Paraffinkerzen sowie weniger ru├čt und tropft. Kerzen, die als Stearinkerzen ausgewiesen sind, m├╝ssen zu mindestens 90 Prozent aus Stearin bestehen.

Eine ├Âkologische Alternative: Kerzen aus Biomasse

Kerzen aus nachwachsender Biomasse ÔÇô oft einfach als "Bio-Kerzen" bezeichnet und beworben ÔÇô sind eine gute und gesunde Alternative zu Kerzen auf Erd- oder Palm├Âlbasis.

Sie sind in vielerlei Hinsicht eine gute Idee: F├╝r ihre Herstellung werden keine fossilen Rohstoffe, sondern ausschlie├člich Fette und ├ľle aus nachwachsenden Rohstoffen verwendet, die als Reste in der Nahrungsmittelindustrie anfallen.

Auch die Nase musst du nicht r├╝mpfen: Das recycelte Kerzenwachs brennt geruchsneutral ab. F├╝r Kerzen aus Biomasse spricht auch ihr g├╝nstiger Preis.

  • Kerzen & Teelichter aus Biomasse gibt es online u.a. bei Waschb├Ąr ("├ľko-Teelicht", "├ľko-Kerze") oder Hans Natur.

Bio-Kerzen aus Bienenwachs, Sojawachs oder Raps

Neben Kerzen aus nachwachsender Biomasse gibt es weitere Rohstoffe, aus denen nachhaltigere Bio-Kerzen hergestellt werden. Hier eine Auswahl samt m├Âglicher Bezugsquellen.

Kerzen aus Bienenwachs ÔÇŽ

ÔÇŽ sind ein wunderbar duftendes Naturprodukt, das allerdings nicht billig ist. Aus gutem Grund: Das Wachs wird von den Bienen in Form winziger Pl├Ąttchen ausgeschwitzt. 1,2 Millionen davon ergeben 1 Kilo reines Wachs. Das entspricht der Jahresproduktion eines Bienenvolkes. Also lieber seltener eine Bienenwachskerzen anz├╝nden ÔÇô und diese dann richtig genie├čen und wertsch├Ątzen! "Bienenwachskerzen" d├╝rfen ├╝brigens nur so genannt werden, wenn die Brennmasse auch wirklich ausschlie├člich aus dem unvermischten Naturmaterial besteht.

Zu kaufen gibt es Kerzen aus Bienenwachs zum Beispiel bei Amazon, Teelichter aus Bienenwachs gibtÔÇÖs im Avocadostore oder bei Waschb├Ąr.

Hier erf├Ąhrst du mehr Hintergr├╝nde zu Bienenwachs:

Kerzen aus Sojawachs (gentechnikfrei) ÔÇŽ

ÔÇŽ zum Beispiel die Kerzen der Marke Munio Candela, sind nicht gerade billig, aber daf├╝r besonders sch├Ân anzusehen und oft handgegossen. Daher sind sie vielleicht eher als Geschenk als f├╝r den t├Ąglichen Gebrauch geeignet.

Kaufen kannst du Sojawachs-Kerzen bei Avocadostore oder Amazon.

Kerzen aus Raps (gentechnikfrei) ÔÇŽ

ÔÇŽ gibtÔÇÖs zum Beispiel von der Firma Stuwa bei Alnatura, online bei Avocadostore oder Amazon.

Gut zu wissen: Ende 2020 hat Verbraucherzentrale Hamburg den Drogeriemarkt Rossmann erfolgreich wegen Irref├╝hrung abgemahnt. Rossmann hatte "Teelichter aus Rapswachs" (unter der Marke "Rubinlicht") vertrieben und mit der Aussage "Wachs aus nachwachsenden Rohstoffen" geworben. Doch die Teelichter bestanden nicht (nur) aus Rapswachs, sondern zu 30 Prozent aus Paraffin (siehe dazu oben)!

Alternative: Kerzen selber gie├čen!

Eine andere klimafreundliche Methode: Kerzen selbst machen bzw. gie├čen aus alten Kerzenresten. Denn Wiederverwerten ist immer besser als Wegwerfen und Neukaufen. Wir zeigen dir, wie es geht:

Wer keine Kerzenreste hat, kann eigene Kerzen auch aus Wachsgranulat ("Kerzensand", Wachspastillen) herstellen. Du findest geeignetes Wachsgranulat u.a. hier bei Amazon oder bei Ebay.

Hei├če Tipps rund um die Kerze

  • Du darfst Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen.
  • Beim Abbrennen von Kerzen wird Sauerstoff verbraucht, was die Raumluft verschlechtert. Nicht nur in Coronazeiten ist deshalb regelm├Ą├čiges und gr├╝ndliches (Sto├č-)L├╝ften besonders empfehlenswert.
  • Es lohnt sich, auch kurz frische Luft ins Zimmer zu lassen, bevor du die erste Kerze anz├╝ndest ÔÇô und nachdem du die letzte ausgemacht hast.
  • Mehrere Kerzen solltest du nur mit ausreichendem Abstand aufstellen, da sich sonst die Brandgefahr erh├Âht. Unter anderem aus diesem Grund sind Teelicht├Âfen umstritten.
  • Wird der Docht zu lang, k├╝rz ihn ein wenig (auf ca. 1 bis 2 cm), da die Kerze sonst anf├Ąngt, zu ru├čen.
  • Die Schadstoffbelastung, die von Kerzen ausgehen kann, ist zu vernachl├Ąssigen, wenn du ausreichend l├╝ftest und die Kerze sauber abbrennt. Ende 2016 hat die Stiftung Warentest Stumpenkerzen untersucht und dabei keine bedenklichen Werte gefunden.
  • Die Kerzenindustrie besitzt einen eigenen Qualit├Ątsstandard, den du am "RAL-G├╝tezeichen Kerzen" erkennst, das allerdings nicht sehr bekannt ist. Kerzen mit diesem Siegel halten besonders strenge Grenzwerte ein und sind von gepr├╝fter Qualit├Ąt.
  • Bei Duftkerzen solltest du auf die verwendeten Duftstoffe achten: Nicht jeder vertr├Ągt jeden Inhaltsstoff. Grunds├Ątzlich solltest du Duftkerzen lieber sparsam nutzen und hinterher gr├╝ndlich l├╝ften. Kluge Alternative: Du machst deine Duftkerze(n) selbst ÔÇô dann kannst du genau bestimmen, welche Duftstoffe hineinkommen. Lies hier mehr: Duftkerze im Glas: Selber machen aus alten Kerzenresten

Teelichter: Gut zu wissen!

Bei Teelichtern solltest du nicht nur darauf achten, aus welchem Wachs bzw. Rohstoff sie bestehen (siehe oben), sondern auch darauf, dass du sie m├Âglichst ohne Aluminium-Sch├Ąlchen kaufst. Aluminium ist ein zu wertvoller Rohstoff, um als Wegwerfprodukt ver(sch)wendet zu werden.

Am besten verwendest du sch├Âne Teelichtgl├Ąser, die du immer wieder neu mit h├╝llenlosen Teelichtern f├╝llen kannst. H├╝llenlose ├ľko-Teelichter von Biokema gibtÔÇÖs u.a. bei Hans Natur. Hier liest du im Artikel:

Und was braucht es bei stimmungsvollem Kerzenlicht noch? Die passende gem├╝tliche Kuscheldecke.

├ťbrigens: Auf unserer Gutschein-Plattform findest du aktuelle Rabattcodes f├╝r Waschb├Ąr, Hans Natur und viele weitere Shops.

Mehr Inhalte von Utopia.de
News, Tipps, Rezepte und Kaufberatung f├╝r eine nachhaltigere Welt.

Weiterlesen auf Utopia.de:

  © UTOPIA